Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Volles Haus bei HAZ-Forum über Disziplin in Schulen
Hannover Aus der Stadt Volles Haus bei HAZ-Forum über Disziplin in Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 09.03.2017
Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Beim HAZ-Forum ging es am Donnerstag um disziplinlose Schüler, überforderte Eltern und hilflose Lehrer – und die Frage, wie alle Seiten wieder zu einem respektvolleren Miteinander kommen.

Auf dem Podium saßen:

  • Eva Busch, Kinder- und Jugendpsychologin und Leiterin des Winnicott-Instituts
  • der renommierte Erziehungswissenschaftler Professor Manfred Bönsch, der für Eltern-Kind-Verträge wirbt
  • der ehemalige Leiter der Goetheschule, Wilhelm Bredthauer
  • Andrea Kunkel, Leiterin der Grundschule in Langenhagen-Godshorn
  • Michael Balke, Mitglied im Stadtelternrat
  • Georg Hölting, besucht die 13. Klasse der Integrierten Gesamtschule Roderbruch

Moderiert wurde die Veranstaltung von HAZ-Bildungsredakteurin Saskia Döhner. 

Zur Galerie
Gewalt auf dem Pausenhof, respektloses Verhalten gegenüber den Lehrern: In Hannovers Schulen mangelt es zuweilen an Disziplin – vonseiten der Schüler, aber auch einiger Eltern. Warum ist das so? Darum ging es am Donnerstag beim HAZ Forum, der großen Diskussionsrunde im Pressehaus. 

Hier können Sie die Veranstaltung im Protokoll nachlesen:

Nach der verheerenden Brandstiftung, durch die 14 Autos und ein Carport zerstört wurden, sind die Einwohner im Laatzener Ortsteil Rethen in Sorge. Die Stadt Laatzen reagiert bereits auf den Feuerteufel und sensibilisiert den Ordnungsdienst.

09.03.2017

Die Zahl der Straftaten im Zuständigkeitsbereich der Direktion Hannover ist im vergangenen Jahr um 5,2 Prozent gestiegen. Fußballeinsätze machen den Polizisten besonders zu schaffen: Insgesamt 300 Einsätze haben sie in der Saison 2015/2016 verzeichnet.

Tobias Morchner 12.03.2017

Das Land Niedersachsen hat die amtliche Statistik über die Unterrichtsversorgung für die Schulen in Niedersachsen vorgelegt. Danach wiesen zu Beginn des laufenden Schuljahres in der Stadt Hannover neun Schulen Werte von unter 95 Prozent auf.  Angebote für Flüchtlinge oder Hochbegabte fallen daher schon mal aus.

Saskia Döhner 12.03.2017
Anzeige