Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Karten für "Rigoletto" sind in einer Stunde weg

Open-Air-Oper Karten für "Rigoletto" sind in einer Stunde weg

Das ging wieder schnell: Innerhalb von einer Stunde waren alle Eintrittskarten für die Open-Air-Oper im Maschpark von Hannover ausverkauft. Am 22. Juli 2017 bringt der NDR "Rigoletto" auf die Bühne. Nun ruhen die Hoffnungen der Opernfans auf einer öffentlichen Generalprobe, über die noch nicht entschieden ist.

Voriger Artikel
Das ist am Wochenende in Hannover los
Nächster Artikel
Toter aus der Leine ist vermisster 84-Jähriger

Hannover. Ab 9 Uhr gab es die Karten für die Open-Air-Oper. Wer im nächsten Jahr dabei sein wollte, musste schnell sein, denn die 2000 Eintrittskarten gingen ganz fix weg: Bereits nach 20 Minuten waren die Tickets für die ersten beiden der insgesamt fünf Kategorien ausverkauft, nach einer halben Stunde gab es nur noch wenige, einzelne Karten. Noch vor 10 Uhr hieß es: ausverkauft.

Noch nicht entschieden ist, ob es – wie in diesem Jahr – wieder eine öffentliche Generalprobe geben wird.

In diesem Sommer hatte der NDR Verdis "La Traviata" auf die Bühne hinter dem Rathaus gebracht. Rund 40.000 Menschen sahen sich Aufführung und die öffentliche Probe an. 

Bei der Besetzung der vermutlich wieder prominenten Sänger halten sich die Veranstalter derzeit noch bedeckt. Fest steht aber natürlich der wichtigste Akteur: die NDR Radiophilharmonie, die unter Leitung von Keri-Lynn Wilson spielen wird. Die kanadische Dirigentin hat auch die bisherigen Opernaufführungen hinter dem Rathaus dirigiert.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.