Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wäschetrockner löst ein Feuer in Vahrenheide aus
Hannover Aus der Stadt Wäschetrockner löst ein Feuer in Vahrenheide aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 29.06.2017
Aus bisher ungeklärter Ursache war der Wäschetrockner in Brand geraten. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Hannover

Gegen 11. 30 Uhr war in der Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses zum Brand eines Wäschetrockners gekommen - ausgelöst wurde er durch einen technischen Defekt an dem Gerät. Nachdem die Bewohner das Feuer bemerkt hatten, riefen sie sofort die Feuerwehr und brachten sich in Sicherheit. Um sicher zu stellen, dass sich niemand mehr in der Wohnung befindet, drangen zwei Atemschutztruppe der Feuerwehr in die völlig verqualmte Wohnung ein.

Quelle: Feuerwehr

Bewohner fanden sie nicht, dafür trafen sie auf den völlig verängstigten Hund der Familie und brachten ihn ins Freie. Der achtjährige Yorkshire-Terrier namens „Rambo“ blieb unverletzt und konnte wohlbehalten seinen Besitzern übergeben werden. Den brennenden Wäschetrockner löschten die Einsatzkräfte innerhalb weniger Minuten.

Die 58-jährige Wohnungsinhaberin sowie ihr 16 Jahre alter Sohn atmeten Rauchgase ein und wurden durch einen Notarzt untersucht. Sie wurden anschließend mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde durch den Brandrauch erheblich in Mitleidenschaft gezogen und ist vorerst nicht bewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden in den auf lange Zeit nicht nutzbaren Räumen auf 10.000 Euro.

ton

Aus der Stadt Treffen der Luftfahrtbranche - Hannover hofft auf mehr Flugstrecken

Hannover wird für drei Tage zum Treffpunkt für die Entscheider der Luftfahrtbranche in Europa. Im Jahr 2019 findet in der Landeshauptstadt das größte europäische Treffen der Luftverkehrsbranche, die "Routes Europe". Die Zusammenkunft findet in zwei Jahren statt.

28.06.2017

Ihre Bilder beschäftigen sich mit der Gewalt gegen Frauen, den Folgen des Klimawandels, Balletttänzern in südafrikanischen Townships oder philippinischen Kindern in schwierigen Verhältnissen: Acht Absolventen der Hochschule Hannover stellen ihre Abschlussarbeiten in der Galerie für Fotografie aus.

28.06.2017
Aus der Stadt Ambulanter Seelsorgedienst im Henriettenstift - Nach Krankenhausaufenthalt: „Wie will ich weiterleben?“

Wenn Patienten nach langer, oft schwerer Krankheit aus der Klinik entlassen werden, kann sich die neue Situation zuhause sehr einsam einfühlen. Ein ambulanter Seelsorgedienst im Henriettenstift hilft Patienten nach der Entlassung - es ist bundesweit einzigartiges Pilotprojekt.

Jutta Rinas 28.06.2017
Anzeige