Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Diese Sonntage sind 2016 noch verkaufsoffen

Hannover und die Region Diese Sonntage sind 2016 noch verkaufsoffen

Vier verkaufsoffene Sonntage bieten 2016 in Hannover die Möglichkeit zum Bummeln, Shoppen, Geschenke finden. Aber auch in der Region haben viele Kommunen die Möglichkeit zum Sonntagsshopping geschaffen. Hier finden Sie alle Termine im Überblick.

Voriger Artikel
Erst beraten lassen – dann doch online shoppen?
Nächster Artikel
Vater und Sohn wollten 23-Jährigen töten

Bummeln beim verkaufsoffenen Sonntag: Auch 2016 kann in Hannover am Wochenende gebummelt werden.

Quelle: Herzog (Archiv)

Hannover. Bummeln, stöbern und einkaufen an einem Tag, an dem sonst die Geschäfte geschlossen haben: An diesen Sonntagen kann 2016 in Hannover nach Herzenslust geshoppt werden.

Verkaufsoffene Sonntage in Hannover
■ 6. November 2016

Vier verkaufsoffene Sonntage sind die Höchstzahl, die die Stadt vergeben kann. Das Verwaltungsgericht hatte 2015 entschieden, dass die Stadt bisher zu großzügig mit den Sonderöffnungszeiten umgegangen war, und die Zahl auf vier beschränkt. Zuvor hatte die Stadt an einzelne Kaufleute und Händlergemeinschaften insgesamt 126 Genehmigungen erteilt. Zusätzlich öffnen 2016 aber auch die Geschäfte in der Region an verschiedenen Sonntagen:

Verkaufsoffene Sonntage in der Region
September 25. September : Barsinghausen, Lehrte, Seelze, Wedemark/Bissendorf
Oktober 2. Oktober : Burgdorf
9. Oktober : Wunstorf, Laatzen, Springe, Neustadt
30. Oktober : Burgdorf, Wedemark/Mellendorf
November 6. November : Barsinghausen, Lehrte, Springe, Wunstorf, Pattensen

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gewerbegebiet Lahe-Altwarmbüchen

Ob in Hannovers Innenstadt, im Laatzener Leine Center oder im Einkaufspark Kleinbuchholz: Am Sonntag kann vielerorts in der Region eingekauft werden. Auch die Geschäfte im Gewerbegebiet Lahe-Altwarmbüchen wollen trotz fehlender Genehmigung öffnen.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.