Volltextsuche über das Angebot:

22°/ 13° Gewitter

Navigation:
Was soll mit dem Südschnellweg passieren?

Ideenpräsentationen Was soll mit dem Südschnellweg passieren?

Am Donnerstag wollen Land und Stadt die Siegerentwürfe für die Erneuerung der maroden Südschnellwegbrücken präsentieren. Dann dürfte klar sein, welche Lösung für den Umbau favorisiert wird: wieder eine Brücke, ein Trog oder sogar ein Tunnel.

Voriger Artikel
Waffenschein bei Hannoveranern immer beliebter
Nächster Artikel
Turnhallen im Sommer wieder frei

Anstelle der maroden Brücken müssen Alternativen her.

Quelle: Sebastian Kahnert/dpa

Hannover. Zahlreiche internationale Ingenieurbüros waren aufgefordert, Lösungen für den Ersatz von insgesamt vier baufälligen Brücken in dem Schnellwegabschnitt zwischen Leinemasch und Hildesheimer Straße zu entwickeln. Wegen der dichten Bebauung in Döhren sind pfiffige Ideen gefragt. Die derzeitigen Brücken halten nur noch bis 2023, die große Brücke ist nur noch mit einer Spur pro Richtung befahrbar.

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und Oberbürgermeister Stefan Schostok wollen nach der Jurysitzung am Donnerstag die vermutlich drei Siegerentwürfe der Presse vorstellen. Am Mittwoch, 24. Februar, gibt es um 18 Uhr die öffentliche Preisverleihung an die Sieger. Anschließend werden die Entwürfe dort und später in der Landesstraßenbauverwaltung ausgestellt.

 med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
N-Joy-Starshow 2016 auf der Expo-Plaza

Die Party auf der Expo-Plaza geht weiter: Nach dem NDR2-Plaza-Festival am Vortag folgte am Sonnabend die N-Joy-Starshow mit Culcha Candela, Fergie und vielen anderen Künstlern. 25.000 Zuschauer sind dabei – die Veranstaltung ist ausverkauft.