Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Obduktion bringt keine Hinweise auf Identität

Wasserleiche von Herrenhausen Obduktion bringt keine Hinweise auf Identität

Eine Obduktion hat keine Hinweise zur Identität der Wasserleiche von Herrenhausen gebracht. Die Polizei hofft jetzt auch einen DNA-Abgleich mit der Datenbank von vermissten Personen. Zwei Paddler hatten den skelettierten Unterkörper in einem Baum an der Leine entdeckt.

Voriger Artikel
Diese Kriminalfälle haben Hannover erschüttert
Nächster Artikel
So böllert Hannover

Die Wasserrettung der Feuerwehr hat die Leiche am frühen Freitagabend geborgen.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. Entgegen ersten Informationen ist der Unterkörper der Wasserleiche, die zwei Paddler in der Leine entdeckt hatten, bereits am Montag obduziert worden. "Die Untersuchung der Rechtsmedizin hat bisher aber noch keinen Hinweis auf die Identität des Toten ergeben", sagte Polizeisprecher Holger Hilgenberg am Dienstag der HAZ. Die bei der Obduktion genommene DNA-Probe solle nun mit der Datenbank von vermissten Personen abgeglichen werden. Auf diesem Weg hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft herauszufinden, um wen es sich bei dem Toten handelt.

Die Wasserrettung der Feuerwehr Hannover hat am 1. Weihnachtsfeiertag eine Leiche am Uferbereich der Leine geborgen. Wassersportler hatten in einem Gebüsch am Leineufer auf Höhe des Klärwerks Herrenhausen Kleidungsstücke entdeckt und die Polizei gerufen.

Zur Bildergalerie

Zwei Paddler hatten den skelettierten Unterkörper am Freitag in einem Baum an der Leine entdeckt. "Bisher haben wir keine Hinweise darauf, dass der Mann einem Verbrechen zum Opfer viel", sagte Hilgenberg. Aufgrund des Zustands des skelettierten Unterkörpers gehen die Ermittler davon aus, dass der Körper mehrere Monate im Wasser lag. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Herrenhausen
Die Wasserrettung der Feuerwehr hat die Leiche am frühen Freitagabend geborgen.

Die Wasserrettung der Feuerwehr Hannover hat am Freitagabend den Unterkörper eines Leichnams am Uferbereich der Leine geborgen. Zwei Kanufahrer hatten zuvor in einem Baum am Leineufer auf Höhe des Klärwerks Herrenhausen Kleidungsstücke entdeckt und die Polizei gerufen.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.