Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Waterlooplatz wird für Wohncontainer vorbereitet
Hannover Aus der Stadt Waterlooplatz wird für Wohncontainer vorbereitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.02.2016
Von Andreas Schinkel
Bagger richten den Platz südlich der Waterloosäule für den Aufbau der Flüchtlingscontainer her. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Bagger wühlen im Erdreich südlich der Waterloosäule gegenüber der ehemaligen Bezirksregierung. Auf dem Areal sollen Wohncontainer für rund 120 Flüchtlinge aufgestellt werden. Im Sommer soll die provisorische Unterkunft auf dem zentralen Platz in der Innenstadt in Betrieb genommen werden. „Zu den Vorbereitungen gehören unter anderem Bodenarbeiten, das Legen von Fundamenten und Leitungsarbeiten“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix auf Nachfrage der HAZ.

Zur Galerie
Der Waterlooplatz als Standort für eine Unterkunft war im Rat umstritten. Nun rollen die Bagger über das Areal und bereiten den Standort für die Wohncontainer vor.

Der Waterlooplatz als Standort für eine Unterkunft war im Rat umstritten. In der SPD-Fraktion hielten einige den Platz, an dem stark frequentierte Verkehrsachsen entlangführen, für ungeeignet. Flüchtlinge lebten dort wie auf dem Präsentierteller. Auch aus Sicherheitsgründen sei der Ort nicht zu empfehlen, schließlich zögen dort bei 96-Heimspielen etliche Fußballfans entlang. CDU und FDP teilten die Argumente. Am Ende fand sich aber im Verwaltungsausschuss eine Mehrheit.

Es werden nicht die letzten Container auf dem Platz sein. Die Stadt errichtet in den nächste Monaten eine provisorische Kita im Norden des Waterlooplatzes.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderte Ärzte wenden sich gegen die Medizinstrategie des Regionsklinikums und wollen in einem Brief zum Boykott gegen Standortschließungen aufrufen. Das Schreiben, das der HAZ als Entwurf vorliegt, dürfte den Streit über die Zukunft der beiden Krankenhäuser in Lehrte und Großburgwedel weiter befeuern.

Mathias Klein 05.02.2016

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Das Richtfest für den Neubau am Klagesmarkt wird gefeiert, Katja Riemann gastiert mit "Winter. Ein Roadmovie" und die Landesverkehrswacht macht mobil gegen steigende Unfallzahlen.

02.02.2016
Aus der Stadt Politik-Planspiel „Pimp Your Town“ - „Wir müssen doch etwas tun!“

Filmvorführungen, Gartenprojekte, Eignungstests – das sind nur ein paar der Dinge, über die Jugendliche beim Planspiel "Pimp Your Town" im Ratssaal diskutiert haben. Das Projekt soll Schülern Kommunalpolitik näher bringen. Am Ende durften sie sogar über einen realen Etat von 5000 Euro entscheiden.

Andreas Schinkel 04.02.2016
Anzeige