Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Schneeregen

Navigation:
Sechs Demos gegen AfD-Parteitag am Wochenende

Großeinsatz für Polizei  Sechs Demos gegen AfD-Parteitag am Wochenende

Zum Bundesparteitag der AfD am Wochenende in Hannover bereitet sich die Polizei auf einen Großeinsatz vor. Grund dafür sind unter anderem sechs Gegendemonstrationen.

Voriger Artikel
Kirche will Hilfe für Bürgen 
Nächster Artikel
Biologie-Lehrerin aus Laatzen erhält Preis

Wegen des Bundesparteitages der AfD und zahlreicher Gegenproteste stellt sich die polizei auf einen großen Einsatz am Wochenende ein.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover.  Wenn am Wochenende die Delegierten der AfD erstmals nach ihrem Einzug in den deutschen Bundestag im hannoverschen Congress Centrum zum Bundesparteitag zusammen kommen, bedeutet das viel Arbeit für die Polizei. Denn für die Behörde gilt es sowohl die Mitglieder und Abgeordneten der umstrittenen Partei zu schützen, als auch zu gewährleisten, dass die zahlreichen Gegendemonstrationen wie geplant ablaufen können.

Bislang sind bei der Behörde sechs Versammlungen angezeigt worden. Die Organisatoren rechnen mit 8500 Teilnehmern. Die erste Demo soll bereits am Freitag, einen Tag vor dem Beginn des Bundesparteitags, in der Nordstadt stattfinden. Kern des Protestes gegen die AfD ist am Sonnabend eine Veranstaltung, die unter dem Motto „Unsere Alternative heißt Solidarität“, die um 9 Uhr am Theodor-Heuss-Platz beginnt. Von dort wollen die Demonstranten durch das Zooviertel in die Innenstadt ziehen und sich gegen 13.30 Uhr mit der Kundgebung des Deutschen Gewerkschafts Bundes (DGB) auf dem Georgsplatz zusammen tun.

Die Polizei will auf jeden Fall verhindern, dass es am Wochenende im Zooviertel zu ähnlichen Szenen kommt, wie beim Bundestreffen der AfD im April in Köln. Damals hatten 10.000 Gegener gegen die Rechtspopulisten protestiert und die City der Domstadt teilweise in den Ausnahmezustand versetzt.

Rund um den Veranstaltungsort und in der Innenstadt muss am Wochenende auf jeden Fall mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Polizei rät, mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die City zu fahren. Betroffene Anwohner werden per Handzettel, die am Mittwoch verteilt werden sollen, über die am Wochenende geltenden Halteverbotszonen in ihrem Stadtteil informiert.

Von Tobias Morchner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Was Polizeihunde alles suchen und finden

Von Dynamit bis Drogen: Sicherheitshunde sind darauf geschult, diverse Dinge aufspüren zu können.