Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ärger um Platzvergabe beim Weihnachtsmarkt

Stadt will gegen Klagen und Betrug vorgehen Ärger um Platzvergabe beim Weihnachtsmarkt

Weil immer mehr abgelehnte Bewerber versuchen, sich auf dem Klageweg einen Platz auf dem hannoverschen Weihnachtsmarkt zu sichern, will die Stadt die Marktsatzung ändern und die Bewerbungsfristen verkürzen. Nur etwas mehr als 150 Plätze kann die Stadt vergeben, es bewerben sich jedoch weit mehr.

Voriger Artikel
Schülerfilm aus Hannover gehört zu den besten
Nächster Artikel
Gericht erklärt Bauverbot für ungültig

Nur etwa 150 Aussteller bekommen einen Platz auf dem hannoverschen Weihnachtsmarkt, es bewerben sich aber jedes Jahr über 350.

Quelle: Michael Wallmüller (Archiv)

Hannover . „Wir brauchen Zeit, um Ablehnungsbescheide gerichtsfest zu machen“, erläuterte der städtische Marktleiter Michael Flohr im Bezirksrat Mitte. Für den Weihnachtsmarkt gehen in der Regel um die 350 Bewerbungen ein und damit rund 200 mehr, als berücksichtigt werden können. Auch Trittbrettfahrern soll per Satzung das Handwerk gelegt werden. „In der Vergangenheit haben Bewerber leer stehende Ladengeschäfte an den Straßen des Weihnachtsmarkts kurzfristig für die Veranstaltungsdauer gemietet, um so an Ausstellerflächen für Anlieger zu kommen“, sagte Flohr. Um den Markt mit seinen zuletzt 1,8 Millionen Besuchern nicht zu einer Partymeile ausufern zu lassen, sind nur eingeschossige Stände mit Budencharakter zugelassen.

Zurückhaltend äußerte sich Flohr zu einem SPD-Antrag. Die Sozialdemokraten wollen, dass Bewerber per Unterlagen aus dem Gewerbezentralregister nachweisen müssen, dass sie keine Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten begangen haben. Im Auge hat die SPD dabei unter anderem Verstöße gegen das Mindestlohngesetz und Steuervergehen. „Wir müssen prüfen, ob das juristisch umsetzbar ist“, sagte Flohr. Ein Beschluss wurde vertagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barsinghausen
Mitglieder des Vereins Unser Barsinghausen und der CDU sprechen über Möglichkeiten eines modernen Stadtmarketings.

Frische Ideen und Konzepte für ein erfolgreiches Stadtmarketing in Barsinghausen: Wenige Monate nach seiner Neugründung arbeitet der Verein Unser Barsinghausen intensiv an seiner strategischen Ausrichtung.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Die Geschichte des Telemax

1992 wurde Hannovers Fernsehturm in Groß Buchholz nach rund drei Jahren Bauzeit eröffnet. Mit 282 Metern gehört der Turm zu den fünf Höchsten in Deutschland und ist seitdem ein Wahrzeichen für Hannover. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Telemax.