Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wenig los bei Demos von Rechts und Links

Goseriedeplatz Wenig los bei Demos von Rechts und Links

Mit Fahrzeugen hatte die Polizei extra einen Bereich abgetrennt, damit sich die Demonstranten vom Bürgerprotest Hannover und linke Gegendemonstranten am Sonnabendabend nicht in die Quere kamen. Doch es war wenig los, die Demos verliefen ohne Störungen.

Voriger Artikel
Tausende Weltenbummler feiern beim Hoffest
Nächster Artikel
7 Dinge, die man Sonntag in Hannover machen kann

Etwa 50 Teilnehmer kamen zur Demonstration des Bürgerprotests Hannover.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. Von 18 bis 20 Uhr demonstrierten die Linken auf dem Goseriedeplatz, zu den Rednern gehörte der Bundestagsabgeordnete Diether Dehm (Die Linke). Mit Mannschaftswagen der Polizei war ein Bereich ebenfalls auf dem Goseriedeplatz abgetrennt, wo die Teilnehmer des Bürgerprotestes Hannover – vormals Pegida – ihre Kundgebung von 19 bis 21 Uhr abhielten.

Trotz der zwei Demonstrationen war am Sonnabendabend wenig los auf dem Goseriedeplatz.

Zur Bildergalerie

So standen sich etwa 50 Bürgerprotestler und rund 40 Teilnehmer der linken Gegendemonstration gegenüber. Für die Polizei blieb es aber ein ruhiger Sonnabendabend.

sbü/tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.