Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Fahren die Autos bald mit Doppel-H?
Hannover Aus der Stadt Fahren die Autos bald mit Doppel-H?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 10.11.2017
Von Saskia Döhner
Im Rathaus haben fast alle Parteien Sympathien für die Idee, dass Hannover wieder Hansestadt wird.   Quelle: HAZ-Montage
Hannover

In der Debatte um die Frage, ob Hannover wieder Hansestadt werden soll, beschäftigt ein Aspekt die HAZ-Leser besonders: Welches Autokennzeichen hätte eine Hansestadt Hannover? Das Doppel-H trägt schließlich schon die Hansestadt Hamburg.

Man kann es fußballerisch lösen, wie Hubert Rittel schreibt: „Wer in der Bundesligatabelle vorne liegt, gewinnt“. Das birgt allerdings das Risiko eines allzu häufigen Wechsels: Gerade schlägt sich die Noch-Nicht-Hansestadt Hannover ziemlich gut, während die Hansestädte Hamburg und Bremen eher unter ferner liefen spielen. Aber wenn es wieder anders läuft ... Vielleicht also doch lieber keine Fußball-Entscheidung.

Noch ist es nur ein Prüfauftrag, den die Ratsfraktionen gemeinsam gestellt haben. Doch man darf ja schonmal weiterdenken. Wenn es kein Doppel-H sein kann, wäre dann eine Drei-Buchstaben-Kombinationen besser? Die Hansestadt Rostock etwa fährt mit HRO. Aber HHA klingt überhaupt nicht nach norddeutscher Welt- und Messestadt, sondern eher nach ostdeutscher Provinz. Gemeinhin gilt schließlich die Regel: „Je mehr Buchstaben auf dem Autokennzeichen, desto kleiner der Ort“. Dass es auch immer Ausnahmen von der Regel gibt, beweist der Streit ums einfache D zwischen Dresden und Düsseldorf, den am Ende die kleinere westdeutsche Stadt für sich entschieden hat. 

Was halten Sie von der Idee, dass Hannover wieder Hansestadt werden soll?
Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Was halten Sie von der Idee, dass Hannover wieder Hansestadt werden soll?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Wäre Hannovers Beitritt zum Hansebund überhaupt ein Grund zum Feiern, wie Wolfgang Wiengräbe bei Facebook schreibt? Oder ist es nichts weiter als ein „nur noch ein belangloser Namenszusatz“, wie Mathias Dreßke meint? Der neue Bund habe nichts mit der alten Handelsorganisation zu tun.

Die Verwaltung prüft jetzt erstmal den Fast-All-Parteien-Antrag. Das kann dauern. Bis dahin sollte man Touristen statt mit dem Titel „Hanse“ erst mal weiter mit echten Attraktionen wie den Herrenhäuser Gärten locken. Namen sind ja auch nur Schall und Rauch.

Das Studentenwerk Hannover hat Freitag mit einer Feier das neue Klaus-Bahlsen-Studentenwohnheim in der Nordstadt in Betrieb genommen. Es bietet Platz für 128 Studenten.

Bärbel Hilbig 13.11.2017
Aus der Stadt Leichenfund in Bothfeld - Wer kennt diesen Toten?

Nach dem Fund eines Toten am Montagnachmittag hat die Polizei immer noch keine Erkenntnisse über die Identität des Toten. Sie hat nun ein Foto herausgegeben und hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

10.11.2017

Er war das Wahrzeichen der Expo 2000 in Hannover. Doch seit Jahren verfällt der Holländische Pavillon, der Glanz der außergewöhnlichen Konstruktion ist längst verschwunden. Derzeit sichern Bauarbeiter die Ruine. Unser Fotograf Clemens Heidrich hat sich in luftiger Höhe umgesehen – ein Rundgang in Bildern.

10.11.2017