Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So schön ist Hannovers Tiergarten
Hannover Aus der Stadt So schön ist Hannovers Tiergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 29.06.2018
Hannovers Tiergarten ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Besucher treffen dort unter anderem auf freilaufende Rehe. Quelle: Philipp Von Ditfurth
Kirchrode

Der Morgentau liegt noch auf dem hohen Grass, als Erich Pfannenschmidt das eiserne Tor zum Dammwildgehege aufzieht. Aus sicherer Ferne beobachten ein Hirsch und sechs Rehe die Eindringlinge. „Der Hirsch hat gerade abgeworfen“, sagt der Vorarbeiter des Tiergarten-Betriebshofs. Das neue Geweih ist aber bereits wieder gut sichtbar nachgewachsen. Gefüttert werden müssen die Tiere in den Sommermonaten nicht, erzählt der 63-Jährige. Dafür ist genug Gras vorhanden – auch wenn Pfannenschmidt die Grünflächen am liebsten kurz mäht. „Bei mir sieht es manchmal aus wie auf einem Golfplatz“, sagt der Mann, der den Tiergarten mit seinen Mitarbeitern in Schuss hält.

Hannovers Tiergarten in Kirchrode ist ein beliebtes Ausflugsziel. So sieht es dort morgens aus.

Hin und wieder bekomme er ein Lob von Besuchern, sagt Pfannenschmidt. „Das ist dann auch sehr schön.“ Immerhin mache sein Team im Tiergarten so gut wie alles selbst: Bänke bauen, Bäume pflanzen, Wege pflegen und Sturmschäden reparieren – das sind nur ein paar der Aufgaben, die täglich anfallen. Auch wenn es viel Arbeit ist, kann sich Pfannenschmidt wenige Wochen vor seinem Eintritt in die Rente kaum einen schöneren Beruf vorstellen. „Das ist schon ein top Job hier“, sagt er und schaut ins Grüne.

Das Multimedia-Projekt „Linie 5“

Der Tiergarten ist Teil der neuen Multimedia-Story zur Linie 5. Im Zeitraffer fährt die Bahn die Strecke von Stöcken nach Anderten ab, an den Stationen erklingt die unverwechselbare Stationsansage der Üstra – und wenn Sie gleichsam aussteigen mögen, erzählen Ihnen die HAZ-Volontäre die Geschichten entlang der Strecke – mit vielen Videos, Audios und Bildern. Hier geht’s direkt zur Mulitmedia-Reportage.

Von Nils Oehlschläger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund ein Viertel aller Flüchtlinge waren 2017 im Klageverfahren vor dem Verwaltungsgericht Hannover erfolgreich. Aber was sind das für Menschen, die hier erfolgreich Schutz suchen. Eine Tschetschenin hat der HAZ ihr Schicksal erzählt.

02.07.2018

Die neue Vorsitzende des Vereins Exposeeum will eine neue Bewerbung für eine Weltausstellung im Jahr 2030 – andere Städte hätten schließlich auch mehrfach Expos ausgerichtet. „Und Hannover hat bewiesen, dass es Expo kann“, sagt Gil Koebberling.

01.07.2018

Die Zahl der Asylklagen am hannoverschen Verwaltungsgericht hat sich 2017 verdoppelt. Dabei hatte das Gericht schon 2016 einen enormen Anstieg verzeichnet. Die Konsequenz: Die Verfahren dauern immer länger.

28.06.2018