Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Wohin am Wochenende?

Ideenexpo, Klassik und Poetry Slam Wohin am Wochenende?

Ob Technikschau Ideenexpo auf dem Messegelände, klassische Musik in der Altstadt oder Poetry Slam in der Oper - es wird an diesem Wochenende bestimmt nicht langweilig in Hannover. Unsere Veranstaltungstipps für Sie zusammengestellt.

Voriger Artikel
Tradition und Party auf dem Schützenfest
Nächster Artikel
Stadtwerke färben Wasser grün

Am Sonnabend gratis in Hannover zu hören: Marteria, hier beim Plaza-Festival 2014.

Quelle: Wilde

Marteria und Bosse auf der Ideenexpo

An diesem Wochenende ist die letzte Gelegenheit, die Technikschau Ideenexpo zu besichtigen: Bei freiem Eintritt gibt es mehr als 600 Exponate von 230 Ausstellern zu sehen. Höhepunkt dürften an diesem Wochenende die Konzertabende zum Abschluss der neuntägigen Schau sein. Am Freitag sind Bosse und Tonbandgerät auf der Open-Air-Bühne zu hören, am Sonnabend Marteria und Chefket. Dazu gibt es viele weitere Attraktionen.

Technikschau: Täglich von 9 bis 18 Uhr sind die Messehallen 7 bis 9 für Besucher geöffnet. Dort und zum Teil auch auf dem Freigelände findet das bundesweit größte Technikspektakel für Jugendliche statt, an dem aber auch Erwachsene ihre Freude haben. Überall laden Stände und Workshops zum Mitmachen, Ausprobieren und Diskutieren ein. Ziel ist, spielerisch Interesse an Technikthemen bei Heranwachsenden zu wecken, was die Schule im Alltag nicht leistet; außerdem wollen zahlreiche Firmen Nachwuchs finden. 

Bühnenprogramm: Moderator Johannes Büchs zeigt dem Publikum spannende Live-Experimente, präsentiert Publikumsspiele und eine interaktive Showband. Am heutigen Freitag treten die Finalisten beim Science-Slam-Finale ab 16 Uhr im Convention Center, Saal 2, auf dem „Campus der Ideen“ gegeneinander an. Moderiert wird der Slam unter anderem von HAZ-Redakteur Jan Egge Sedelies. Mit der Auszeichnung der Ideenfang-Gewinner steht am Sonnabend ein weiteres Finale an: 25 Schulteams hatten sich mit außergewöhnlichen naturwissenschaftlich-technischen Ideen beim bundesweiten Ideenfang-Wettbewerb von Niedersachsenmetall fürs Finale qualifiziert und präsentieren ihre Exponate derzeit auf der Ideenexpo. Die Sieger aus drei Altersklassen können sich auf jeweils 2500 Euro sowie ein technisch geprägtes Gruppenevent im Wert von 1000 Euro freuen.

Bosse und Tonbandgerät: Für sein Album „Kraniche“ mit den Songs „So oder so“ und „Schönste Zeit“ räumte Axel Bosse zahlreiche Musikpreise ab. Wer ihn einmal live erlebt hat, weiß, auf was er sich freuen kann: Bosses Bühnenshow ist energiegeladen. Im Vorprogramm ist die Band Tonbandgerät zu erleben. Am heutigen Freitag beginnt das kostenlose Konzert um 18 Uhr.

Marteria und Chefket: Als Marteria bedient Marten Laciny mit tiefrauer Stimme die Charts, quietschig-gepitcht und grün maskiert als Marsimoto die Rap-Szene. Obwohl Marteria mit seinen „Zum Glück in die Zukunft“-Alben kommerziell erfolgreicher ist, veröffentlichen beide Identitäten ihre Platten immer gleichberechtigt im Wechsel. Aktuell ist Marsimoto mit seinem Album „Ring der Nebelungen“ am Zug. Kindheitserfahrungen wie die rassistischen Brandanschläge in seiner Heimatstadt Rostock haben ihn geprägt – sich selbst bezeichnet er als links. Bei tanzbaren Songs wie „Bengalische Tiger“, „Alles verboten“ oder „Kids (2 Finger an den Kopf)“ sind Kritik an Gesellschaft und Politik intelligent in witzige Texte verpackt.

Am Sonnabend ist Marteria ab 20.30 Uhr auf der Ideenexpo-Bühne der Expo-Plaza live zu sehen. Der Eintritt ist frei. Früher kommen lohnt sich: Ab 19 Uhr tritt Rapper Chefket auf.

Klassik erklingt in der Altstadt

Klassik in der Altstadt – das ambitionierte Projekt wird fünf Jahre alt, am Freitagabend erklingt in der Kreuzkirche ab 19.30 Uhr das Geburtstagskonzert „Opus 15“ mit dem Europäischen Synagogalchor unter Leitung von Prof. Andor Izsák mit Martin Lüssenhop (Klavier), Katharina Steinbeis (Harfe), Julia Bachmann (Sopran), Axel La Deur (Orgel). Es gibt noch Karten an der Abendkasse zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Am Sonnabend erklingen in der Altstadt an fünf Standorten ab 13 Uhr teilweise hochkarätig besetzte Klassikkonzerte unter freiem Himmel.

Leider verregnet: Der Auftakt zu "Klassik in der Altstadt" 2015 in Hannover.

Zur Bildergalerie

Eine XL-Wohnung am Steintor

18 Wohnungsbaugenossenschaften aus Hannover und Umland richten an diesem Sonnabend ab 12 Uhr eine XL-­Wohnung am Steintorplatz ein – dort wird die „größte Wohnungsbesichtigung Hannovers“ inszeniert. Stargast ist Steven Cherundolo, bei einem Spiel gibt es Gewinne im Wert von 1000 Euro. Es gibt Gegrilltes und Crêpes, Bastelaktionen und eine Ruhestation im „Schlafzimmer“ mit Massage. Das Ganze ist eine Werbeaktion der hannoverschen Genossenschaften, bei denen in 37.000 Wohnungen rund 100.000 Menschen leben.

Wie experimentell darf eine Stadt sein?

Seit dem letzten Sommer läuft an der Fössestraße beim sogenannten Platzprojekt ein Experiment: Künstler und Lebenskünstler, Designer, Musiker, Gärtner oder Gastronomen probieren dort in ausrangierten Frachtcontainern andere Formen der gemeinschaftlichen Kreativität aus, das Ganze wird öffentlich gefördert. Zum Kennenlernen gibt es dort am Sonnabend ab
14 Uhr ein Sommerfest. Jeweils um 16 und 18 Uhr laufen Dialogrunden, unter anderem nimmt Personaldezernent Harald Härke daran teil.

und ausserdem ...

... läuft das Schützenfest noch bis Sonntag auf dem Schützenplatz. Freitag , 22.45 Uhr, Feuerwerk. Zum Zapfenstreich (22 Uhr, Neues Rathaus) ist um 21.45 Uhr Abmarsch. Mehr zum Programm gibt es auf Seite 16.

... gibt es für das Kleine Fest, Freitag bis Sonntag täglich ab 18.30 Uhr im Großen Garten Herrenhausen, jeweils noch 200 Karten an der Abendkasse (geöffnet ab 17.15 Uhr – aber Vorsicht: lange Schlangen).

... läuft am heutigen Freitag ab 17.30 Uhr der Kurzfilmabend mit anschließender Preisverleihung im Kommunalen Kino, Sophienstraße 2.

... startet die Time2Skate heute um 20 Uhr am Leinestadion, Nico-Flatau-Platz 1, 30926 Seelze. Details zur Route im Internet unter www.time2skate.de.

... finden diverse Flohmärkte statt: Altstadt-Flohmarkt am Hohen Ufer, Sonnabend ab 8 Uhr. Altstadt-Kinderflohmarkt ab 9 Uhr auf dem Ballhofplatz. Ab 16 Uhr Spät-Flohmarkt in der Faust, Zur Bettfedernfabrik (Auswahl).

... wird bei den Ricklinger Sommerspielen Shakespeares „Sommernachtstraum“ als modernes Stück in einem Altersheim inszeniert. Freitag und Sonnabend um 19.30 Uhr, Sonntag um 16 Uhr, Am Edelhofe 8, Karten: 12,50 Euro. Bei schlechtem Wetter 30 Minuten später im Fritz-Haake-Saal.

... steigt wieder das Deutsch-Spanische-Fest: Am Sonnabend , 15.30 Uhr, im Ahrberg-Viertel, Linden-Süd.

... feiert das Rockbüro eine Party: nostalgischer Rock am Sonnabend ab 19.30 Uhr im Musikzentrum, Emil-Meyer-Straße 26.

... gibt es einen Gartenrundgang im Schulbiologiezentrum, Sonntag ab 9 Uhr, Vinnhorster Weg 2.

... ist wieder Schorsenbummel: Sonntag , 11 bis 13 Uhr, Opernplatz und Georgstraße, unter anderem mit Charly Neumann und dem Niedersächsischen Blasorchester unter Leitung von Ernst Müller.

... wird im Stadtpark das Deutsch-Japanische Sommerfest veranstaltet. Sonntag , 14 bis 18 Uhr.

... gibt es Poetry-Slam in der Oper: „Wortliebhabereyen“ beginnt am Sonntag um 20 Uhr, Restkarten sind noch erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Ein Highlight auf der Pferd & Jagd: Die Nacht der Pferde

Stars der internationalen Pferdeshow-Szene und Nachwuchsreiter zeigen bei der Nacht der Pferde ihr Können.