Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das ist am Wochenende in Hannover los

Ausgehtipps Das ist am Wochenende in Hannover los

Mit Bierfassanstich und Feuerwerk wird das 487. Schützenfest eingeläutet, Deutschland kämpft gegen Italien um einen Platz im Halbfinale der EM und Jungdesigner präsentieren ihre Mode im Design-Center an der Expo Plaza. Es ist einiges los an diesem Wochenende. Unsere Tipps für die kommenden Tage.

Voriger Artikel
Amtsgericht verurteilt Mann mit sechs Identitäten
Nächster Artikel
Red Hot Chili Peppers kommen nach Hannover
Quelle: dpa/Archiv/M

Das Schützenfest beginnt

Es ist soweit! Am Freitag eröffnet zum 487. Mal öffnet das traditionelle Schützenfest in Hannover. Das beliebte Fest mit spektakulären Karussells, historischen Bräuchen und Disco-Zelten gilt in diesem Jahr als Höhepunkt der Feiern zum 775-jährigen Jubiläum der Stadt. Das Schützenfest ist bist zum 10. Juli geöffnet. Die Veranstalter hoffen auf mindestens eine Million Besucher.

Feierlich eröffnet wird das bunte Treiben am Freitag um 17 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Marktkirche, um 19 Uhr folgt die Bruchmeisterverpflichtung in der Kuppelhalle im Neuen Rathaus. Um 20 Uhr wird in der Festhalle Marris das Bierfass angestochen. Und um 22.45 Uhr erleuchtet das traditionelle Feuerwerk den Himmel. Auf der HAZ-Themenseite zum Schützenfest finden Sie alle Informationen, Termine und Veranstaltungen rund um die Sause auf dem Schützenplatz.

Feiern und Fiebern 
mit dem deutschen Team

Am Sonnabend geht es für die deutsche Nationalelf ab 21 Uhr um den Einzug ins Halbfinale der EM. Gegner ist Italien - ein echter Klassiker. An zahlreichen Plätzen können Fans die Partie beim Public Viewing live verfolgen – unter anderem auf der Gilde-Parkbühne am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. Einlass ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. VIP-Tickets auf der Madsack-Tribüne – mit Catering – kosten 75 Euro inklusive Gebühren. Sie sind unter publicviewing@madsack.de erhältlich. Auch viele weitere "Public-Viewings" in der Stadt laden zum gemeinsamen erleben in der Stadt ein. Eine Übersicht finden Sie hier.

Leibniz-Konzert 
im Georgengarten

Prämierte Klänge – die Preisträger des Internationalen Kompositionswettbewerbs „Leibniz’ Harmonien“ präsentieren ihre Werke sowie Melodien aus Karlheinz Stockhausens „Tierkreis“-Zyklus bei einem Open-Air-Konzert: Beginn ist am Sonntag um 16 Uhr am Leibniz-Tempel im Georgengarten. Karten kosten zwischen 10 und 20 Euro.

Kampf um den Modepreis Hannover

Am Sonnabend zeigen wieder Absolventinnen des Studiengangs Modedesign ihre Kreationen im Design-Center an der Expo Plaza. 30 angehende Designerinnen bewerben sich mit ihren Entwürfen und Kollektionen um den Modepreis, in einer thematischen Bandbreite von Dessous bis Sportmode. In zwei Schauen werden die Models die Kreationen am Sonnabend über den Laufsteg im Design Center an der Expo-Plaza 2 tragen. Die erste beginnt um 18.30 Uhr, die zweite um 21.30 Uhr. Kenner wissen, dass auch ein Fußballspiel (Deutschland spielt um 21 Uhr gegen Italien) die Modefans nicht vom Besuch abhalten kann, aber es gibt für beide Shows noch Karten für 18 (erste Show) und 23 Euro.

Tag der offenen Tür an der FHM

Am Sonnabend können sich Studieninteressierte an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) beraten lassen und den Campus Hannover in der Lister Straße entdecken. Von 10 bis 13 Uhr haben Studieninteressierte und Eltern die Möglichkeit, sich sowohl den Campus genauer anzuschauen, als auch umfassende Informationen zu den Bachelor- und Masterstudiengängen der FHM zu erhalten.

Erdbeeraufstrich selbst machen

Wie entsteht aus Erdbeeren ein Fruchtaufstrich? Das erkunden Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren am Sonnabend auf dem Gut Erichshof in Everloh mit allen Sinnen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um eine Anmeldung unter www.kreislandfrauen-hannover.de oder bei Petra Paland unter Telefon (05108) 73 45 wird gebeten.

Orgelmusik in der Marktkirche

An Sonnabend öffnet die Marktkirche um 18 Uhr ihre Pforten für ein Orgelkonzert mit Michael Schönheit aus Leipzig.

Von Simon Benne und Linda Tonn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

SEK-Einsatz nach ausgelöstem Brandmelder

In Hannover-Bothfeld hat am frühen Sonnabendnachmittag ein Mann einen SEK-Einsatz ausgelöst, weil er sich weigerte die Feuerwehr in die Wohnung zu lassen. Diese war angerückt, weil der Brandmelder in seiner Wohnung Alarm geschlagen hatte. Als die Einsatzkräfte eintrafen und in die Wohnung wollten, drohte der Bewohner mit dem Einsatz einer Waffe.