Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wohin am Wochenende?

Musikfestival, Picknick und Feuerwerkswettbewerb Wohin am Wochenende?

Auch an diesem Wochenende ist wieder viel los in der Landeshauptstadt. Ob das Musikfestival in der Aegidienkirche, Klassik und Picknick im Georgengarten oder der Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen, es gibt wieder einiges zu erleben. Hier sind die Tipps fürs Wochenende.

Voriger Artikel
Wird Taxifahren nun doch teurer?
Nächster Artikel
Pilot bei Fahndung mit Laserpointer geblendet

Picknick und klassische Musik: Am Wochenende kann wieder entspannt werden.

Quelle: Michael Thomas

Musikfestival in der Aegidienkirche

Hannover. Das vermutlich kleinste Musikfestival Hannovers beginnt heute in der Aegidienkirche. Beim „GUTen Sommer“ spielen zwei Tage lang insgesamt sechs Bands in den Ruinen des mittelalterlichen Gotteshauses. Das Festival ist der Saisonabschluss für die Open-Air-Konzertreihe „Ein GUTer Sommer“. Am reitag stehen Barbara Milou (Chansons), Pari Pari (Punk) und Yalta Club (Indiepop) auf der Bühne. Sonnabend spielen in der Aegidienkirche die Bands Foxos (Elektropop), Loifior (Post-Punk) und Kadebostany (Rap und Weltmusik). Einlass ist an beiden Veranstaltungstagen jeweils ab 18 Uhr, die Konzerte beginnen um 19 Uhr. Die Festivalkarte kostet 35 Euro an der Abendkasse, eine Tageskarte gibt es dort für 25 Euro.

Limmern ausdrücklich erlaubt

Mit einem Bier und der Klampfe auf der Limmerstraße abhängen – das sehen viele Anwohner eigentlich gar nicht gerne. Doch morgen ist Limmern ausdrücklich erlaubt: Zwischen 12 und 21 Uhr feiert der Verein Aktion Limmerstraße zum 13. Mal das Limmerstraßenfest. Zwischen Küchengarten und Kötnerholzweg gibt es drei Bühnen mit Livemusik, mehreren DJ-Sets und jeder Menge Leckereien: Ab 16 Uhr wird auf der Béi-Chéz-Heinz-Waschweiberbühne Karaoke gesungen. Nur ein paar Meter weiter moderiert Tobias Kunze abends den Linden-Poetry-Slam, bevor die Akustic-Punk-Band Herr LERbS um 20 Uhr ihren Auftritt hat. Auf der Bier-&-Fisch-Bühne an der Pfarrlandstraße spielen ab 15.30 Uhr die Punk-Rocker von Chester Park (Bild), die dann vom Akustik-Duo Jeremy Bro und der Hard-Rock-Band Motorblock abgelöst werden.

Klassik und Picknick im Georgengarten

Am Sonntag werden wieder Tausende Klassikfreunde ihre Picknickdecken im Georgengarten ausbreiten. Vor dem Wilhelm-Busch-Museum beginnt um 15 Uhr das 26. Open-Air-Orchesterkonzert der Chopin-Gesellschaft. Passend zum Thema 300 Jahre Personalunion zwischen Hannover und Großbritannien hat der musikalische Nachmittag diesmal englisches Flair. Das Junge Sinfonieorchester Hannover unter der Leitung von Tobias Rokahr spielt drei Märsche des englischen Komponisten Edward Elgar aus „Pomp & Circumstances“. Samuel Hasselhorn (Bariton) und Iva Martincevic (Sopran) singen englische Lieder, Kausikan Rajeshkumar spielt Franz Lists Klavierkonzert Nr. 2 in A-Dur. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Bei Dauerregen fällt das Konzert aus.

Japaner erhellen den Nachthimmel

Die Herrenhäuser Gärten bekommen Besuch aus Asien. Beim 24. Internationalen Feuerwerkswettbewerb in Hannover geht am Sonnabend die führende Feuerwerksfirma Japans an den Start. Die Marutamaya Co. zeichnet sich durch künstlerischen Anspruch sowie präzise Formen und Farben aus. Die Japaner waren bereits in vielen Weltmetropolen aktiv und haben zahlreiche internationale Preise gewonnen. Die Veranstaltung in den Herrenhäuser Gärten beginnt um 18.30 Uhr mit Livemusik, Kleinkunst und Theaterdarbietungen. Der Eintritt kostet 17,50 Euro.

Und außerdem ...

... treten die Athleten beim Maschsee Triathlon im Laufen, Radfahren und Schwimmen gegeneinander an. Auftakt ist heute um 14.30 Uhr mit dem Kinder- und Jugend­triathlon. Am Sonnabend beginnen die unterschiedlichen Wettbewerbe – darunter auch Rennen um die Deutsche Meisterschaft – bereits um 9 Uhr mit dem Volks- und Staffeltriathlon.

... öffnen in Hannover am Wochenende wieder Galerien, Kunsthäuser und Ateliergemeinschaften für den Zinnober-Kunstvolkslauf. Beginn ist am Sonnabend um 11 Uhr in der Galerie Kubus, ab 12 Uhr öffnen dann auch alle übrigen Kunststätten bis 19 Uhr. Am Sonntag haben die Galerien von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Das Programm gibt es unter www.zinnober-volkslauf.de. Der Eintritt ist frei.

... feiert der Hannoversche Singkreis am Sonnabend mit einem Festkonzert sein 50-jähriges Bestehen. Um 19 Uhr wird in der Neustädter Hof- und Stadtkirche Joseph Haydens Oratorium „Die Schöpfung“ aufgeführt. Karten kosten 20 Euro (ermäßigt 15) und sind in der Buchhandlung an der Marktkirche erhältlich.

... finden Sonnabend und Sonntag die Hannoverschen Edelsteintage Nord-Gem statt. Mehr als 80 Aussteller zeigen bei der Messe im Hannover Congress Centrum ihre Edelsteine, Kristalle, Meteoriten und steingewordene Fossilien. Mehrere Tausend Einzelstücke sind jeweils von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 7 Euro, für Kinder unter 14 Jahren ist er frei.

... werden am Sonnabend in der Ernst-August-Galerie Miss und Mister Hannover gewählt. Der Vorentscheid zur Wahl der Miss und des Mister Germany beginnt um 14 Uhr. Stargast ist Oliver Sanne, der amtierende Mister Germany.

... zeigt das Sommernachtskino an der Lutherkirche heute Abend den Film „Orchesterprobe“, am Sonnabend gibt es „Cinema Paradiso“. Das Programm beginnt jeweils um 20 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro.

... stellt Hans-Peter Lehmann am Sonnabend seine Perspektive zu Kunst im Stadtbild Hannovers vor. Der Hochschulprofessor und langjährige Intendant der Staatsoper ist selbst Teil der Straßenkunst: Sein Vater Kurt Lehmann porträtierte ihn in der Brunnenplastik „Spielende Kinder“ in der Grupenstraße. Zusammen mit den Teilnehmern sucht Lehmann die noch im Stadtraum erhaltenen Arbeiten seines Vaters auf. Treffpunkt für den anderthalbstündigen Rundgang ist um 17 Uhr vor dem Schauspielhaus in der Prinzenstraße. Die Teilnahme kostet 8 Euro.

Christian Link/fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Das ist typisch Hannover

Die Ausstellung "Typisch Hannover" im Historischen Museum zeigt Nanas, Lüttje Lage, Hanomag und andere Wahrzeichen der Stadt.