Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wohin am Wochenende?

Von 90er-Party bis Designachten Wohin am Wochenende?

An diesem Wochenende ist Einiges los in der Stadt: Heute Abend feiern Tausende in der Tui-Arena die Mega-90er-Party, beim Designachten verkaufen Künstler Unikate und Ausgefallenes und im Pavillon treten Breakdance-Crews gegeneinander an.

Voriger Artikel
Entscheidung über Klinikum fällt bis März
Nächster Artikel
Mann aus Misburg soll Terroranschlag geplant haben
Quelle: Montage

Back to the 90's

Als die Neunzigerjahre vorbei waren,  dachte man über die Achtzigerjahre gerade das, was man Ende der Nullerjahre auch über die Jahrtausendschlussdekade denken würde. Die einen sagten: furchtbar! Die anderen sagten: meine Zeit! So gesehen bietet sich heute Abend die Möglichkeit, das zumindest tanzmusikalisch mal auszudiskutieren. In der Tui-Arena treten von 20 Uhr an bei der Mega-90er-Party Damen und Herren auf, deren Hits damals im Radio und in den Diskos heiß liefen. Das deutsche Projekt Snap! hatte mit „Rhythm Is a Dancer“ und „The Power“ zwei Welthits und schaffte es in den US-Charts bis auf Platz zwei.

Kaum weniger erfolgreich waren die Holländer von 2 Unlimited, die mit „No Limit“ die europäischen Charts stürmten. Das Quartett East 17 rang mit Take That um die britische Boyband-Krone und füllte in den Neunzigern allein die Music Hall auf dem Hanomag-Gelände. Whigfield heißt heute wieder Sannie Charlotte Carlson und singt unter diesem Namen in ihrer Heimat Dänemark. Und Mr. President hat ein Heimspiel. Sänger Delroy Rennalls kann nach der Show mit der Bahn heimfahren. Er wohnt in der Südstadt.

Musikalisch in den 3. Advent

Am Sonnabend singt der Chor Canta Nova in der Johanniskirche, Brabeckstraße 128, klassische Adventslieder und weihnachtliche Stücke aus aller Welt. Besinnliche Texte runden das Programm ab. Das Konzert beginnt um 18 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro, mit Ermäßigung 6 Euro.

Unikate und Ausgefallenes

Das gesamte Wochenende verkaufen Künstler beim Weihnachtsmarkt „Designachten“ im Sofaloft, Jordanstraße 26, wieder Unikate und Ausgefallenes. Die rund 70 Aussteller haben auch in diesem Jahr eine große Auswahl an Grafiken, Schmuck, Mode, Kinderkleidung, Accessoires und Designobjekten mitgebracht. Der Eintritt zum Design-Weihnachtsmarkt kostet 5 Euro, darin ist ein 1-Euro-Verzehrgutschein enthalten. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt. Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.designachten.com.

Eiszeit am Pferdeturm

Die Hannover Indians führen ihre Fans und solche, die es werden wollen, am Sonnabend aufs Glatteis. Beim Tag der offenen Tür von 11.30 bis 14.30 Uhr im Stadion am Pferdeturm sind auch die Oberliga-Spieler da und stehen für Fragen oder sogar ein kleines Powerplay zur Verfügung. 

Dance-Battle am Raschplatz

Im Pavillon am Raschplatz wird getanzt. Beim „Dance-Battle“ treten am Sonntag von 15 Uhr an ganze Breakdance-Crews und Zweierteams gegeneinander an. Beim Zuschauen kann man sich dann Gedanken darüber machen, warum die halsbrecherischen Moves ausgerechnet von einer Krankenkasse gesponsert werden.

Klaus Hoffmann bringt Chanson zum Aegi

Zwischen den Adventschören dieser Tage kann ein bisschen Chanson nicht schaden: Wie gut, dass zufällig Klaus Hoffmann in der Stadt ist. Am Sonntag um 20 Uhr singt er im Theater am Aegi sein Programm „Sehnsucht“, begleitet vom Pianisten Hawo Bleich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Aktion Sonnenstrahl: Keksebacken für den guten Zweck

Etwa 40 Frauen haben im Küchencenter Staude zu Nudelholz und Ausstechern gegriffen und Plätzchen zugusten der Aktion Sonnenstrahl zu backen. Diese unterstützt seit Jahren Kinder aus sozial schwachen Familien.