Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 10° wolkig

Navigation:
Zehn Dinge, die man nur Neujahr machen kann

Ideen für Hannover Zehn Dinge, die man nur Neujahr machen kann

Sich zum Wachwerden in die eiskalten Fluten schmeißen, einfach weiterfeiern oder beim Naujahrslauf die guten Vorsätze für das neue Jahr zumindest einen Tag lang einhalten: In Hannover gibt es viel zu tun für all diejenigen, die ihren Kater nicht auf dem Sofa auskurieren wollen. 

Voriger Artikel
So hat Hannover Silvester gefeiert
Nächster Artikel
Hier gibt es am Neujahrstag frische Brötchen

Hannover. Keine Lust nach der durchzechten Nacht zu entspannen? Dann haben wir genau die richtigen Tipps, wie man ins neue Jahr starten kann.

Zehn Dinge, die man nur an Neujahr machen kann - Sie haben keine Berechtigung dieses Objekt zu betrachten.

1. Den Kater aus dem Kopf kraulen:

Alle, die unter Garantie wach werden wollen, sind beim Neujahrsschwimmen im Mittellandkanal richtig. Unter dem Motto „Ist Dir zu kalt – bist Du zu schwach“ organisiert die Sportgemeinschaft Letter 05 ihr traditionelles Neujahrsschwimmen. Alle, die den Einstieg ins eiskalte Wasser des Stichkanals nicht scheuen, können sich um 13 Uhr direkt hinter dem Jugendzentrum Letter, Klöcknerstraße 15, treffen. 

Wer dem Ganzen noch einen drauf setzten will, stürzt sich in Misburg nackt in die Fluten: Der Bund für Familiensport und freie Lebensgestaltung lädt ab 11.30 Uhr in ihren Park, Waldstraße 99, zum Kennenlerntag mit Neujahrsspaziergang und nacktem Anbaden ein.  

2. Gute Vorsätze umsetzen und sportlich ins neue Jahr starten  

Das große Schlemmen über die Feiertage hat bei vielen Spuren hinterlassen. Wer die zusätzlichen Pfunde wieder loswerden will, der kann bei einem der Neujahrsläufe in Garbsen und Letter sportlich ins neue Jahr starten. Für Anfänger empfiehlt sich der Start um 12 Uhr in Letter, Klöcknerstraße 15. Dort kann man zwischen einem 5- und einem 7-Kilometer-Lauf gewählt werden. Läufer mit mehr Kondition können um 14 Uhr am Sperrtor des Mittellandkanals startet. Anmeldungen für den 10,5-Kilometer-Lauf werden per E-Mail an  gsc-ausdauersport@gmx.de entgegengenommen. 

3. Konzert mit Rollmops und Schmerztablette

Hannover bietet eine große Auswahl an Neujahrskonzerten - die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Wer sich also vorgenommen hat, im neuen Jahr sein kulturelles Verständnis zu erweitern, der ist bei folgenden Veranstaltungen richtig: 

In der Kestnergesellschaft gibt es neben Musik von Jia Guoping, Nicolas Tzortzis und Mauricio Kagel auch Rollmops und Kopfschmerzmittel beim Neujahrskonzert à la Valentin. Beginn ist um 11.30 Uhr, Karten gibt es ab 10 Euro. 

Im Schauspielhaus begrüßen beiden Klavierköniginen von Queenz of Piano das neue Jahr mit einem Mix aus Kabarett und Musik. Mit charmantem Witz und einem Hauch Selbstironie spielen sie ein Klavierkonzert, das auf vielen Ebenen überzeugt. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es ab 21,50 Euro. 

Bunt und Abwechslungsreich ist das Programm bei den Neujahrskonzert des Niedersächsischen Staatsorchesters um 12 und 19.30 Uhr. Die Musiker präsentieren unter dem Titel "Da Capo" Werke der Strauß-Dynastie sowie Musik von Percy Faith, Louis Moreau Gottschalk oder Leroy Anderson. Karten gibt es ab 22,50 Euro. 

4. Frühsport beim Fegen der Straße

Auf den Gehwegen häufen sich die Überreste der Raketen und Böller - perfekt, um beim morgendlichen Fegen endlich mal mit den neuen Nachbarn ins Gespräch zu kommen. 

Oder man knüpft neue Bekanntschaften beim muslimischen Verein „Majlis Khuddam-ul-Ahmadiyya Deutschland“. Die Mitglieder fegen seit über 20 Jahren am Neujahrsmorgen gemeinsam mit den Mitarbeitern von aha in der Innenstadt - und freuen sich über jede Art von Hilfe.

5. Fitnessstudio besuchen - und sich freuen, dass es morgen wieder leer ist

Jedes Jahr aufs neue stehen Dinge wie "Mehr Sport treiben" oder "Endlich abnehmen" auf den den Vorsatz-Listen - und damit man das endlich auch schafft, melden sich jährlich hunderte Sportmuffel im Fitnesstudio an, nur um zwei Tage später zu merken, dass einem das heimische Sofa doch lieber als die Hantelbank ist.  

6. Das große Becken ganz für sich alleine haben

Zwar haben die meisten Schwimmbäder an Neujahr zu, doch es gibt zum Glück einige Ausnahmen. Das Vahrenwalder Bad (11 bis 18 Uhr), das AquaLaatzium (9 bis 22 Uhr) und die Kristall-Therme Seelze (10 bis 23 Uhr) laden auch am 1. Januar zum Planschen ein. Wer also schon immer mal wissen wollte, wie man sich ganz alleine im großen Becken fühlt, ist dort heute garantiert richtig.

7. Nachts im Museum nachstellen 

Ben Stiller hat es in "Nachts im Museum" bewiesen: Alleine im Museum kann man so einiges erleben. Auch die langweiligste Ausstellung unglaublich lustig sein. In Hannover haben mit Ausnahme von Kubus und Theatermuseum alle städtischen Museen auch an Neujahr geöffnet. Wie wäre es also mit einem Gang durch das Sprengel Museum? Immerhin schließt ein Großteil des Hauses bald für mehrere Monate. Empfehlenswert auch ein Streifzug durch die Comic-Geschichte des Wilden Westens im Wilhelm-Busch-Museum oder die Madonna-Ausstellung im Landesmuseum. 

8. Einfach weiter feiern: 

Noch nicht genug von Party, Tanzen und Trinken? Im Brauhaus wird einfach weitergefeiert. Wer einfach noch nicht aufhören kann, oder aber die, die zum Jahreswechsel arbeiten mussten, können ab 6 Uhr morgens bei der Blaulichtparty im Brauhaus weiter machen. Zur Stärkung gibt es ein Prosecco-Frühstück. Der Eintritt ist frei.


9. Die guten Vorsätze über Board werfen - beim Katerfrühstück

Erst Neujahrsberliner und dann Rollmops? Gesund essen kann man auch ab morgen. Denn an Neujahr bieten viele Vereine ihr Traditionelles Katerfrühstück an - und Kneipen und Bars laden zum Frühschoppen ein. Musikalisch geht es unter anderem ab 15 Uhr in der Matthäuskirche, Wöhlerstraße 13, in der List zu. Beim Schlemmen kann man dort der Big Band Summer in the City zuhören. Der Eintritt ist frei. 

10. Sich wie ein Royal fühlen

Wieso nicht einfach das Jahr im Schloss starten lassen? Im Schloss Herrenhausen gibt es für um 11 Uhr eine spezielle Neujahrs-Führung unter dem Titel "Eine Zeitreise durch die Geschichte der königlichen Gärten". Die Teilnahme kostet 5 Euro. 

Von Lisa Malecha

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Erdmännchen-Nachwuchs im Zoo Hannover

Fünffacher Nachwuchs im Zoo Hannover: Seit einigen Tage toben fünf kleine aufgeweckte Erdmännchen durch das Gehege.