Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zeugen gesucht: Räuber überfällt Seniorin
Hannover Aus der Stadt Zeugen gesucht: Räuber überfällt Seniorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 11.05.2017
Anzeige
Groß-Buchholz

Die ältere Frau ist gegen 14.30 Uhr auf dem Fußweg zwischen der Straße Osterfelddamm und Rotekreuzstraße in Richtung Sportverein MTV gewesen, als ihr ein junger Mann mit einem Fahrrad entgegenkam. Als er auf ihrer Höhe war, hielt er an und griff  nach der Handtasche, die sich im Korb des Rollators befand.

Täter entschuldigte sich

Die Frau versuchte noch, die Tasche wieder an sich zu nehmen, doch der Täter entriss sie ihr. Dabei stürzte die Frau und verletzte sich leicht. Bevor der Täter flüchtete, sagte er der am Boden liegenden Frau, dass es ihm leid täte.

Der Gesuchte ist etwa 17 bis 20 Jahre alt und trug während des Vorfalls eine blaue Kapuzenjacke. Er war mit einem älteren Herrenrad unterwegs.

Kinder brachten Tasche zurück und sind aufgefordert sich bei der Polizei zu melden

Kurz nach der Tat wurden zwei Kinder gesehen, die die gefundene Tasche am Osterfelddamm abstellten. Die Frau hat die Tasche ohne die Geldbörse inzwischen zurückerhalten.

Die Polizei bittet Zeugen - insbesondere die beiden Kinder -, Hinweise unter (0511) 1 09 36 20 zu melden.

r.

Aus der Stadt Prozessauftakt nach Messerangriff im A2-Center - Vietnamese gesteht Tötung seines Chefs

Am 14. November 2016 gegen 14.30 Uhr wurde ein 36-jähriger Vietnamese in einem Asia- und Sushi-Imbiss im A2-Einkaufscenter in Altwarmbüchen erstochen. Seit Donnerstag muss sich der Täter, der geständig ist, vor dem Schwurgericht Hannover wegen Totschlags verantworten. Der 29-jährige Van Hien H., ehemaliger Angestellter in dem Schnellrestaurant "Lohuo", stand dem Gericht unter Vorsitz von Wolfgang Rosenbusch fast anderthalb Stunden Rede und Antwort. 

Michael Zgoll 11.05.2017

Der Jugendtrainer versprach seinen Spielern der C-Jugend von Arminia Hannover ein Trainingslager und eine Abschlussfahrt. Doch Pierre-Alexander K. steckte das Geld einfach ein. Das Amtsgericht verurteilte ihn deshalb – und wegen anderer Delikte – zu einer Haftstrafe von sechs Monaten auf Bewährung.

Michael Zgoll 14.05.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie wieder in unserem HAZ-Morgenticker: Heute: Das Programm für die Lange Nacht der Museen wird vorgestellt, am Landgericht beginnt der Prozess gegen einen Mann, der seinen Chef im Asia-Imbiss erstochen haben soll, die NDR Radiophilharmonie spielt Deutsche Filmmusik.

11.05.2017
Anzeige