Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 33-Jähriger schmuggelt 23.980 Zigaretten
Hannover Aus der Stadt 33-Jähriger schmuggelt 23.980 Zigaretten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 17.06.2016
Von Tobias Morchner
Auch im Handschuhfach wurden die Fahnder fündig. Quelle: Hauptzollamt Hannover
Garbsen

Insgesamt stießen die Fahnder im Handschuhfach, in zwei Verbandskästen, im Luftfilterkasten, im Stoßfänger und auch im Beifahrerairbag auf 23.980 Zigaretten. Selbst die Rückenlehnen der Vordersitze waren mit Zigarettenschachteln „ausgepolstert“.

Auf die Frage der Zollfahnder nach mitgeführten Waren hatte der 33-Jährige zunächst lediglich 1000 Euro Bargeld angegeben. Die Schmuggelzigaretten waren offenbar für den holländischen Markt bestimmt.

Die Zollfahnder leiteten gegen den Letten ein Strafverfahren ein und stellten die Schmuggelware sicher. Gegen eine Sicherheitszahlung von 1200 Euro durfte der 33-Jährige anschließend seine Fahrt in Richtung Westen fortsetzen.

Sein Opfer, eine fünffache Mutter, ist schwer traumatisiert. Dennoch kommt ein Ex-Polizist, der die Prostituierte massiv bedroht hatte, mit einer Bewährungsstrafe davon. Der Richter nennt die Tat ein "schwerwiegendes, aber einmaliges Versagen".

Michael Zgoll 17.06.2016

Der langjährige hannoversche FDP-Bundestagsabgeordnete Detlef Kleinert ist am Freitag im Alter von 83 Jahren gestorben. Das bestätigte der frühere FDP-Generalsekretär und politische Ziehsohn Kleinerts, Patrick Döring, der „Hannnoverschen Allgemeinen Zeitung“. Kleinert erlag einem Krebsleiden. 

Michael B. Berger 20.06.2016
Aus der Stadt Untersuchungsausschuss im Landtag - Afghane plante Anschlag von Hannover aus

Der Streit im Vorfeld war lang, nun hat der Islamismus-Untersuchungsausschuss im Landtag seine Arbeit aufgenommen. Doch schon die erste Zeugenbefragung gibt einen Eindruck davon, wie schwierig die Arbeit des Gremiums wohl wird.

20.06.2016