Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Neuer Leopard soll für Nachwuchs sorgen
Hannover Aus der Stadt Neuer Leopard soll für Nachwuchs sorgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 16.06.2016
Das ist der Neue im Zoo Hannover: der Chinesische Leopard Julius (hier noch im Münchner Tierpark Hellabrunn). Quelle: Dennis Eckert
Anzeige
Hannover

Der Zoo Hannover hat einen neuen Leoparden. Der Neue heißt Julius, ist sechs Jahre alt und gehört zur Unterart der Chinesischen Leoparden, die in freier Wildbahn stark gefährdet ist. Er kommt auf Empfehlung des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP), da das Gehege in Hannover geeignet für ein Zuchtpaar sei. In naher Zukunft soll Julius also ein Leopardenweibchen an seiner Seite haben und möglichst bald zur Erhaltung seiner Art beitragen. Auch in Zoos gibt es laut EEP weltweit weniger als 100 Tiere.

Bis Julius den Besuchern offiziell vorgestellt wird, kann es noch ein wenig dauern. Die ersten Tage wird das Leopardenmännchen hinter den Kulissen verbringen, bevor er im Laufe der nächsten Woche seine neue Heimat im Dschungelpalast erkunden darf.

pb

Aus der Stadt HAZ-Serie "Hannover vor 50 Jahren" - "Kind ins Leben zurückgerufen"

Schwere Gewitter über Hannover, Abkühlung bei der großen Hitze, Badeunfälle und ein Richtfest bei Hanomag: Für unsere Serie "Hannover vor 50 Jahren" haben wir Geschichten aus dem Archiv geholt, die HAZ-Leser vom 13. bis zum 19. Juni 1966 beschäftigt haben.

22.07.2016

Pünktlich zu den Ferien drohen in Hannover lange Staus durch Großbaustellen. An Hannovers Gymnasien fallen im Schnitt fünf Prozent des Unterrichts aus, der nicht vertreten wird. Und in Großburgwedel entsteht die erste Massenproduktion von Impfstoffen gegen das todbringende Ebola-Virus. Diskutieren Sie mit bei diesen Themen des Tages auf HAZ.de.

17.06.2016

Wer beim Stadtbahnfahren auf einen Aufzug angewiesen ist, muss derzeit Unannehmlichkeiten und Umwege in Kauf nehmen. Im Innenstadtbereich fallen gleich vier Fahrstühle aus unterschiedlichen Gründen wochenlang aus.

19.06.2016
Anzeige