Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Flauschiger Nachwuchs bei den Pinguinen

Zoo Hannover Flauschiger Nachwuchs bei den Pinguinen

Silvester und Tweety heißen die flauschigsten Neuankömmlinge, die der Zoo Hannover derzeit zu bieten hat. Die beiden drei Wochen alten Brillenpinguine verstärken die Kolonie der 37 Tiere in Yukon Bay.

Voriger Artikel
Studenten helfen beim Wiederaufbau in Fukushima
Nächster Artikel
Für Versicherung stürmt es erst ab Windstärke 8

Silvester (links) und Tweety verstärken die Pinguin-Kolonie im Zoo Hannover.

Quelle: dpa

Hannover. Der Zoo Hannover hat zwei fusselige neue Bewohner: Der Nachwuchs der Brillenpinguine wurde am Donnerstag vorgestellt. Die beiden Küken hören auf die Namen Silvester und Tweety. Sie schlüpften am 30. und 31. Dezember. Die Elternvögel hatten die Eier davor 38 Tage lang bebrütet.  

Silvester und Tweety heißen die flauschigsten Nachwuchs-Frackträger, die der Zoo Hannover derzeit zu bieten hat. Die beiden Brillenpinguine verstärken die Kolonie der 37 Tiere in Yukon Bay.

Zur Bildergalerie

Der nur einen Tag ältere Tweety wiegt mit rund einem Kilo fast doppelt so viel wie der kleinere Silvester. „Das ist ganz normal“, erklärt Tierpfleger Stefan Germann, „das größere Küken kann einfach besser betteln und sich vordrängeln.“

Zwischen 70 und 75 Tage lang werden die Küken dreimal täglich von den Eltern mit Lodden, Makrelen oder Heringen gefüttert. Erst wenn der Pinguin-Nachwuchs sein komplettes Federkleid hat, darf er auch das Gehege erkunden.

Brillenpinguine leben in Südafrika, werden etwa 65 Zentimeter hoch und wiegen bis zu drei Kilo. Ihre Art gilt als stark gefährdet. 

dpa/sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

So funktioniert die KATWARN-App

Stadt und Region informieren die Bürger jetzt auch via Smartphone, wenn etwa eine Bombenentschärfung ansteht oder ein Großbrand ausgebrochen ist und Gefahr für die Anwohner besteht. So funktioniert KATWARN.