Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Tücken beim Laden: So verlief die erste Fahrt

Advertorial e-Autotest Tücken beim Laden: So verlief die erste Fahrt

Die erste längere Tour unserer e-Autotester bot Tücken. Nicht nur mit Starkregen musste gekämpft werden, sondern auch mit der Ladetechnik in Braunschweig. Gewonnen hat: Tester Ralf Wierse mit dem e-Golf.

Voriger Artikel
Unfall an der Haltenhoffstraße
Nächster Artikel
Reisebus darf nach Verkehrskontrolle nicht weiterfahren

Unsere Tester: Ralf und Barbara Wierse.

Quelle: (Alexander Körner)

Hannover. Den Starkregen, der die Wolfsburger Fußballer am Sonnabend so geärgert hat, meisterte der e-Golf ohne echte Probleme. "Etwas Aquaplaning", sagt Tester Ralf Wierse. Das Fahrgefühl insgesamt sei prima: "Tolle Beschleunigung dank des e-Antriebs, der ein starkes Drehmoment ermöglicht", lobt der Ingenieur. In den obersten Tempobereichen - der e-Golf regelt bei 150 km/h ab - habe es leichte Schwächen gegeben. Und ja, es sei ungewohnt, immer auf die Ladeanzeige zu schauen. Aber insgesamt ein spannendes Fahrerlebnis.

Beim Laden gab es dann aber das erste echte Problem. Während Sohn Jakob sich für das Hockeyspiel vorbereitete, wollte Tester Wierse den Wagen an einer nahen Schnellladestation von BS Energy aufladen. Die VW-App zeigte an, dass der Wagen mit der VW-Karte geladen werden könne. Aber es klappte nicht. Die Technik verweigerte den Strom, auch ein Anruf in der Servicestelle half nicht.

Glücklicherweise gibt es wenige Kilometer entfernt eine weitere Station, die von VW betrieben wird. Dort funktionierte die Schnellladung auf Anhieb. "Das war zwar gut", sagt Wierse, "aber mein Plan, während des Ladevorgangs zu Fuß zum Hockeyplatz zu gehen und das Spiel zu beobachten, der ging wegen der Distanz nun nicht mehr auf. Schade."

Und so konnte er nicht komplett zusehen, wie Hannover gegen Braunschweig gewann. 12:0 stand es am Ende im Auswärtsspiel der Spielgemeinschaft A-Knaben DHC/78 gegen den BTHC.

Am Sonntag bürden die Wierses dem Wagen eine längere Distanz auf: Mehr als 260 Kilometer soll es nach Osnabrück und zurück gehen. Dann darf es keine Probleme mit dem Laden geben.

Eine Woche lang testen Leser der Madsack-Zeitungen den neuen e-Golf. Mit dabei: Familie Wierse aus Pattensen. Sie bekam am Sonnabendmorgen ihr Testfahrzeug und machte gleich eine erste Spritztour.

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.