Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unter neuen Polizisten sind Frauen in der Überzahl
Hannover Aus der Stadt Unter neuen Polizisten sind Frauen in der Überzahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 15.10.2018
Oberbürgermeister Stefan Schostok begrüßt im Hodlersaal des Neuen Rathauses die neuen Polizisten. Quelle: Foto: Heidrich
Hannover

Traditioneller Empfang für die neuen Ordnungshüter: Für insgesamt 204 neue Vollzugsbeamte und Verwaltungskräfte der Polizeidirektion (PD) Hannover hat ihre Dienstzeit mit einer feierlichen Zeremonie begonnen. Im Hodlersaal des Neuen Rathauses begrüßte Oberbürgermeister Stefan Schostok die neuen Polizisten – darunter 99 Absolventen der Polizeiakademie – und läutete damit die künftige Zusammenarbeit ein. „Die Themen Sicherheit und Ordnung spielen in der Stadt eine zentrale Rolle und sind ein wichtiger Aspekt, damit sich die Bürger wohlfühlen“, sagte Schostok.

Der Oberbürgermeister und seine Mitarbeiter werden künftig bei kommunalen Sicherheitskonzepten eine zunehmend steigende Anzahl von Polizistinnen registrieren. Das hob der Polizeipräsident Volker Kluwe in seiner Begrüßungsansprache hervor. „Unter den neuen Mitarbeitern sind wieder mehr Frauen als Männer“, sagte Kluwe. Ziel sei es, den Anteil der Frauen innerhalb der Polizeidirektion in Kürze auf 40 Prozent zu erhöhen. „Derzeit liegen wir bei genau 39,6 Prozent, aber im nächsten Jahr wird die Marke geknackt“, sagte der Polizeipräsident.

Unter den insgesamt 204 Neulingen in Gebiet der PD sind mit 163 weibliche Polizeikräfte. Den größten Anteil der neuen Mitarbeiter stellen die insgesamt 163 Polizeivollzugsbeamten. Darunter befinden sich 99 Absolventen der Polizeiakademie, die ihre Arbeit in einer der Dienststellen als Polizeikommissare aufnehmen. Drei Beamten haben die Polizeihochschule sogar mit einem Masterabschluss als Polizeiräte verlassen. Zu den Neulingen zählen aber auch bisherige Mitarbeiter der Bereitschaftspolizei und versetzte Beamte aus anderen Gebieten sowie Verwaltungskräfte – darunter auch Mediengestalter und Sachbearbeiter Islamismus.

Laut Polizeipräsident konnte nahezu allen Neulingen einer ihrer Verwendungswünsche erfüllt werden. Insgesamt gehören zur PD Hannover nun 3710 Mitarbeiter. Sie haben laut Kluwe im Gebiet der Region Hannover pro Tag mit durchschnittlich 800 Einsätzen zu tun. Schwerpunkte sind die Kriminalitätsbekämpfung, Gefahrenabwehr, Verkehrssicherheit sowie Präsenz und Bürgernähe. Kluwe mahnte angesichts zunehmend digitaler Beobachtung zur Besonnenheit: „Treten Sie den Bürgern und Kollegen mit Achtung und Respekt gegenüber.“

Oberbürgermeister Stefan Schostok begrüßt im Hodlersaal des Neuen Rathauses die neuen Polizisten. Quelle: Foto: Heidrich

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Unbekannter hat bereits am Maifeiertag eine 16-Jährige am Unterarm verletzt. Der Mann hatte sich dem Mädchen in der Südstadt von Hannover in den Weg gestellt und ein Messer gezückt. Die Polizei sucht den Täter nun mit einem Phantombild.

12.10.2018

Bereits zum fünften Mal findet das Hannoversche Inklusive Soundfestival vom Sonntag, 14. Oktober, bis Sonnabend, 3. November, statt. Das Festival eröffnet der Jugendchor Badenstedt um 17 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche, Eichenfeldstraße 12.

12.10.2018

5300 Erstsemester erleben Donnerstag ihren Start ins Studium. Prominente aus Hannover berichten vom Anfang ihrer Studienzeit. Mit dabei: der Astrophysiker Karsten Danzmann, Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann, Schriftstellerin Alexa Hennig von Lange und Comedian Dietmar Wischmeyer.

12.10.2018