Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zweiter Sun Express-Flug verspätet sich um 24 Stunden
Hannover Aus der Stadt Zweiter Sun Express-Flug verspätet sich um 24 Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.07.2018
Der Ferienflieger Sun Express hat derzeit Probleme, rechtzeitig vom Flughafen Hannover-Langenhagen abzuheben. Quelle: SunExpress/dpa
Anzeige
Hannover

Eigentlich sollte die Reise in die Türkei am Donnerstagvormittag beginnen, doch am Freitagnachmittag warten die Gäste des Flugs XG 1795 noch immer auf den Start vom Flughafen Hannover-Langenhagen. „Wir sind sauer, vor allem wegen der mangelnden Informationen der Fluggesellschaft“, sagt Tuncay Karaman, einer der Passagiere. Am Freitagabend um 18.30 Uhr sollte die Maschine nach Auskunft der Fluggesellschaft Sun Express abheben, fast 32 Stunden später als geplant. „Ursache hierfür war ein technischer Defekt am Flugzeug“, teilt das Unternehmen auf Nachfrage der HAZ mit. Sicherheit habe höchste Priorität. Damit hat Sun Express bereits mit der zweiten, erheblichen Verspätung innerhalb weniger Tage zu kämpfen.

Bereits am Donnerstag über 24 Stunden Verspätung

Am Mittwoch sollte ein Sun Express-Flug nach Ägypten am frühen Nachmittag planmäßig abheben. Dann wurde der Start verschoben, später hätten die Passagiere stundenlang in der Maschine gesessen, berichtete ein Urlauber. Am Abend hieß es: Aussteigen. Auswärtige Gäste wurden mit einem Bus nach Magdeburg gebracht und am nächsten Tag wieder nach Hannover kutschiert. Die Maschine startete am Donnerstagabend.

Jetzt wiederholt sich die Geschichte. Am Donnerstag um 10.50 Uhr sollte der Sun Express in Richtung Türkei abheben, doch der Flug wurde immer wieder verschoben – bis in den Abend hinein. „Wir haben mühsam eine Hotelübernachtung durchgesetzt“, sagt Passagier Karaman, von Beruf Rechtsanwalt. Die Fluggesellschaft stellt es anders dar. „Die Passagiere wurden vor Ort über die Verspätung informiert und Sun Express kümmerte sich um die Hotelunterkunft in Hannover“, teilt das Unternehmen auf Anfrage der HAZ mit. Man entschuldige sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Maschseefest hat die Stadt Hannover am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer wieder einen abgetrennten Radweg eingerichtet. Das Konzept gab es bereits 2017, damals sorgte die Verkehrsführung für Irritationen.

13.07.2018

Die Bilanz der Veranstalter zum Schützenfest 2018 war durchweg positiv: Die Besucherzahlen lagen bei 1,1 Millionen und das erneuerte Rundteil sorgte für einen Zuwachs an jüngeren Besuchern. Doch jetzt haben sich Anwohner bei der Stadt Hannover wegen Lärmbelästigung beschwert. Die CDU-Fraktion bittet den OB in einem Brief um Aufklärung.

16.07.2018
Aus der Stadt Stadtbezirk Nord in Hannover - Drogendelikte sind leicht angestiegen

Die Polizei berichtet im Bezirksrat Nord über die Entwicklung der Drogenkriminalität. Schwerpunkte liegen an Engelbosteler Damm, Schulenburger Landstraße sowie Vahrenwalder Straße.

16.07.2018
Anzeige