Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Elegante Gnus erobern Außengehege im Zoo Hannover

Sambesi-Landschaft Elegante Gnus erobern Außengehege im Zoo Hannover

Der Zoo Hannover hat Verstärkung bekommen: Im Außengehege der Afrikalandschaft Sambesi sind jetzt auch Gnus unterwegs. Die drei Kuhantilopen mit den geschwungenen Hörnern stammen aus verschiedenen Tierparks.

Voriger Artikel
Zoo Hannover zeigt Nachwuchs in Yukon Bay
Nächster Artikel
Kraniche sorgen im Zoo Hannover für Nachwuchs

Die drei Gnus haben sich im Zoo Hannover bereits eingelebt.

Quelle: Ralf Decker

Hannover. Im Stall haben sich der zweijährige Bulle Prinz und seine Begleiterinnen Iwona und Douchka schon eingelebt: Seit vergangener Woche sind die drei Gnus jetzt auch im Außengehege am Sambesi im Zoo Hannover unterwegs.

Seit Ende Mai sind Prinz aus Belgien, die anderthalbjährige Iwona und die sechs Monate alte Douchka aus Frankreich schon in Hannover. Bisher haben die drei Gnus im Stall gelebt, vor einigen Wochen durften sie erstmals in das Außengehege.

Zur Bildergalerie

Die Kuhantilopen beeindruckten mit ihrem bläulich-braun schimmernden Fell, ihren langen Gesichtern und den geschwungenen Hörnern, teilte eine Zoosprecherin am Dienstag in Hannover mit. Die drei seien Ende Mai in Hannover eingetroffen. Prinz reiste aus Belgien an, die anderthalbjährige Iwona und die sechs Monate alte Douchka kommen aus Frankreich. Südliche Streifengnus stammen aus Afrika.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ein Küsschen für Mami
Foto: Zwei Präriehunde schauen aus ihrem Erdloch im Zoo Hannover heraus.

Tierischer Nachwuchs in Yukon Bay: Der Zoo Hannover hat am Freitag die neuen, kleinen Bewohner der Kanadalandschaft der Öffentlichkeit präsentiert. Neben den Präriehunden haben auch die Waldbisons und die Karibus Nachwuchs bekommen.

mehr
Mehr aus Zoo Hannover
Nachrichten aus Hannover
Cochlea-Implantat MHH entwickelt neue Methode für Hörhilfen MHH-Patientin mit Cochlea-Implantat.

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) kann die sogenannten Cochlea-Implantate, das sind elektronische Hörhilfen, jetzt noch genauer auf den jeweiligen Patienten abstimmen. Forscher der MHH haben ein dreidimensionales Computermodell erarbeitet, mit diesem können Ärzte noch genauer als bisher das beste Cochlea-Implantat-Produkt finden. mehr



Die Tierbilder der Woche