Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Zoo Hannover stellt Neuzugänge vor

Huftier und Samtpfote Zoo Hannover stellt Neuzugänge vor

„Arat“ lernt demnächst seine neue Partnerin kennen, „Irma“ ist noch alleine: Der Zoo Hannover hat am Donnerstag zwei Neuzugänge vorgestellt – einen Persischen Leoparden und ein Harzer Rotvieh.

Voriger Artikel
Affendame „Ophelia“ feiert im Zoo Hannover ihren 28. Geburtstag
Nächster Artikel
Zoo Hannover empfängt millionsten Besucher

Der Persische Leopard „Arat“ ist neu im Zoo Hannover.

Quelle: Frank Wilde

Hannover. Der eine Neuzugang kommt von weit her, der andere gleich von nebenan: Der Zoo Hannover hat am Donnerstag einen Persischen Leoparden aus dem Tierpark in Jihlava (Tschechien) und ein Exemplar des Harzer Rotviehs vorgestellt. Leopard „Arat“ kam am 16. Juni in die niedersächsische Hauptstadt und hat sich mittlerweile gut eingelebt. Demnächst steht das Kennenlernen mit seiner Partnerin „Saia“ auf dem Programm. Der Zoo Hannover hat damit zwei Leoparden.

Der Zoo Hannover hat am Donnerstag zwei neue Bewohner vorgestellt - "Arat", einen persischen Leoparden und "Irma" ein Rind der Rasse "Harzer Rotvieh".

Zur Bildergalerie

„Irma“ ist dagegen noch alleine: Bei ihr handelt es sich um ein Exemplar des Harzer Rotviehs. Typisch für diese Rinderrasse ist das einfarbige rot-braune Fell. Das Harzer Rotvieh - auch Höhenvieh genannt - zählt zu den ältesten Nutztierrassen und ist vom Aussterben bedroht. „Irma“ wurde im Dezember 2010 in Nordhausen im Südharz geboren und kam vor einer Woche nach Hannover. Mit 1,6 Millionen Gästen hatte der Zoo 2010 ein Rekordjahr verbucht.

jhe/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Zoo Hannover
Nachrichten aus Hannover
Jesse Jeng und Marco Brunotte Diese Politiker haben bei der Landtagswahl verloren

Enttäuschte Hoffnungen nach der Landtagswahl. Politikneuling Jesse Jeng (CDU) nutzt sein auffälliger Wahlkampf nichts. Der Abgeordnete Marco Brunotte verliert das Mandat, weil seine SPD zu erfolgreich ist. Wie geht es für die beiden jetzt nach der Landtagswahl weiter?  mehr



Die Tierbilder der Woche