Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Erleben

Gewinnspiel Großes Erleben mit Ihrer HAZ!

Dieser Herbst hält etwas ganz Besonderes bereit: Die HAZ hat 30 außergewöhnliche Ausflüge und Veranstaltungen für Sie zusammengestellt. Es sind Momente, die Geld nicht kaufen kann: Hannover hautnah und hinter den Kulissen!

Es gibt Dinge, die man nicht kaufen kann. Ein Swing-Konzert von Sänger Juliano Rossi etwa – im heimischen Wohnzimmer. Ein Treffen mit den Beach Boys hinter den Kulissen der „Nokia Night of the Proms“. Oder ein Abstieg, im Wortsinne, in die Kanalisation unter Hannover. Das gibt’s nur bei der HAZ! Bis Ende September verlosen wir diese ganz besonderen Erlebniss - welche, das lesen Sie hier auf dieser Seite.

Und wie können Sie das alles gewinnen? Für jedes einzelne Erlebnisse können Sie sich hier registrieren. Die Gewinner werden dann im Oktober entsprechend informiert und erhalten die Details für die einzelnen Gewinne. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück und einen guten Start in den Herbst!

 

1. Erlebnis

Ein Kinosaal für Freunde und Familie

Das Astor Grand Cinema sorgt gemeinsam mit der HAZ für ein außergewöhnliches Kinoerlebnis. Denn der Gewinner bekommt im Oktober oder November einen ganzen Kinosaal für sich und seine Freunde und Familie. So kann der Gewinner zu einer ganz intimen Kinofeier für den Partner oder die Freundin einladen. Oder der Gewinner lädt seinen Fußballmannschaft, seinen Gartenverein oder die Nachbarschaft auf einen Filmabend ein. Das Team des Astors mit seinen 2200 Ledersesseln, den variablen Rückenlehnen und dem großzügigen Reihenabstand kümmert sich um die besonderen Gäste. Gewinnen? Hier klicken!

Astor Grand Cinema Nikolaistr.

 

2. Erlebnis

Hinter den Kulissen der „Night of the Proms“

Am 3. Dezember läuft die 22. Ausgabe des Musikfestivals „Night of the Proms“. Hochkarätige Musiker verbinden dabei klassische Klänge mit Popmusik. So haben sich tatsächlich die Beach Boys angekündigt. Die sieben Amerikaner wollen die Arena in eine sinfonische Strandlandschaft verwandeln. Dazu kommt Johannes Oerding, der gerade für einen riesigen Fanandrang beim Maschseefest gesorgt hat. Auch dabei ist das große Talent Fernando Varela, der als Klassiksolist auftreten wird, und natürlich John Miles. Der Chor Scala & Kolacny Brothers ist die tragende Säule des Klassik-Pop-Mix. Karten gibt es im Vorverkauf in den HAZ-Ticketshops. Der Veranstalter Hannover Concerts bietet nun dreimal zwei Gewinnern eine kostenlose Teilnahme. Zudem bekommen die Gewinner eine exklusive Führung hinter den Kulissen der Show. Gewinnen? Hier klicken!

Night of the Proms 2015

 

3. Erlebnis

Ein Wohnzimmerkonzert von Juliano Rossi

Hinter dem Pseudonym Juliano Rossi steckt der Musiker Oliver Perau, der mit seiner Band Terry Hoax hannoversche Rockgeschichte geschrieben hat. Als Rossi hat er sich völlig dem Entertainment und vor allem dem Swing und Jazz verschrieben. Der Sänger interpretiert klassische Songs aber nicht nur, er verbindet sie mit Elementen aus Hip Hop und Elektro. Zuletzt überzeugte Rossi beim Maschseefest und bei den Feierlichkeiten zum 900. Geburtstag des Stadtteil Lindens. Zudem ist Rossis Musik auf dem unter Jazz-Fans beliebten Label Blue Note veröffentlicht worden – eine große Ehre für Jazz-Musiker weltweit. Der Gewinner kann sich auf ein 45-minütiges Wohnzimmerkonzert freuen. Im Oktober oder November ist es soweit. Gewinnen? Hier klicken!

Juliano Rossi 2015

 

4. Erlebnis

Ein Besuch bei der Polizeihubschrauberstaffel

Die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen leistet Polizeiarbeit nicht nur auf dem Wasser oder auf der Straße, denn zur Organisationseinheit gehört auch die Polizeihubschrauberstaffel. Aktuell gehören mehr als fünf Helikopter dazu, die von ihren beiden Standorten am Flughafen Hannover sowie in Oldenburg-Rastede zu ihren Einsätzen aufsteigen und innerhalb von 30 Minuten jeden Ort in Niedersachsen erreichen können. Die Luftunterstützung hilft bei der Fahndung nach Straftätern oder der Suche nach vermissten Personen. Der Gewinner kann mit einer Begleitung die Staffel besuchen und besichtigen. Etwa zwei Stunden lang stellen die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz vor. Die Gewinner erleben eine aufregende Zeit am Flughafen Hannover. Gewinnen? Hier klicken!

Polizeihubschrauberstaffel

 

5. Erlebnis

Ehrenplätze bei der Welten-Schau

Das Reiseforum “Durch die schöne weite Welt” ist die älteste Veranstaltungsreihe der HAZ. Längst werden nicht mehr reine Diavorträge gehalten. Die Redner überzeugen mit Videoausschnitten, digitalen Effekten, Interaktion mit dem Publikum. Der 8. Dezember wird in diesem Jahr zu einem besonderen Abend der Reihe. Denn zum ersten Mal treffen sich die treuen Fans der Veranstaltungsserie und Reiseliebhaber im Astor-Kino. Dort erleben sie den Vortrag von Reiner Harscher namens “Unterwegs zu den Schönheiten der Welt”.  Harscher zeigt Bilder von Atollen in der Südsee, die Gletscher Patagoniens, das Leben am Rande der indischen Wüste Thar und die Zypressenlandschaften Italiens. Der Gewinner darf mit Begleitung in der erste Reihe sitzen, bekommt Sekt zur Begrüßung und darf ein wenig hinter die Kulissen der erfolgreichen Reihe schauen und die Macher persönlich kennenlernen. Gewinnen? Hier klicken!

 

6. Erlebnis

Der hannoversche Krimi hautnah

Fast ein ganzes Jahr hat die Arbeit am ersten hannoverschen, interaktiven Krimi gedauert. Nun veröffentlicht das Autoren-Duo Wolfram Haenel und Ulrika Gerold am 30. Oktober im Kanapee an der Edenstraße den neuen Krimi “Haarmanns Erbe”. HAZ-Leser konnten Rollen übernehmen, bestimmten Handlungsspielorte und stimmten sogar über Inhalte ab. Zudem arbeiteten die Schriftsteller zahlreiche bekannte Orte aus Hannover ins Buch ein. Das Ergebnis präsentieren zu bei einer Lesung. Ein Gewinner ist samt Begleitung kostenlos dabei und bekommt natürlich ein signiertes Exemplar. Gewinnen? Hier klicken!

Wolfram Haenel und Ulrika Gerold

 

7. Erlebnis

Die Geschichte des Bullis

Für Liebhaber alter VW-Busse ist das Zentrum von Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer in Limmer viel mehr als ein Stellplatz. Auf 7000 Quadratmetern sind neben einem Maschinenpark etwa 100 restaurierte Fahrzeuge zu bewundern. Es sind Busse vom Typ T 1 bis T 4 aufgereiht, herausgeputzte Bullis, die zur persönlichen Zeitreise einladen. Bisher konnten fast nur Auftraggeber die Hallen voller Autogeschichte besichtigen. Nun lädt Volkswagen Nutzfahrzeuge dreimal zwei HAZ-Leser zu einer einstündigen Führung ein. Gewinnen? Hier klicken!

 

8. Erlebnis

Junge Poeten in der Oper

Ein Poetry Slam ist die moderne Form einer Dichterschlacht. Autoren lesen ihre Texte dabei nicht nur vor, sie erwecken sie mit Gesten und schneller Rhetorik zum Leben. Das Publikum darf entscheiden, wer Slam-Champion des Abends wird. Der Poetry Slam im Opernhaus ist in der Regel schnell ausverkauft. Der Gewinner und seine Begleitung sind kostenlos dabei und bekommen in der Pause eine kleine Führung hinter die Opernkulisse und besuchen die meist jungen Autoren im Backstage-Bereich. Unter den Poeten ist am 11. Oktober mit Nora Gomringer auch die aktuelle Gewinnerin des Ingeborg Bachmann-Preises. Gewinnen? Hier klicken!

Poetry Slam

 

9. Erlebnis

Im Herzen der HAZ

Im Newsroom laufen die vielen Nachrichtenkanäle zusammen, die die HAZ täglich ausmachen. Dort treffen Redakteure die Entscheidung, welches Thema auf die Titelseite muss. Im Newsroom wird die Aufmachung der einzelnen Seiten bestimmt, die Webseite HAZ.de bespielt und auf den Kanälen der Sozialen Medien kommuniziert. Im Newsroom wird diskutiert und sortiert, es ist das Herz der Tageszeitung. Zweimal zwei HAZ-Leser können sich diesen Newsroom – der bei regulären Führungen ausgelassen wird - exklusiv anschauen und erklären lassen. Die HAZ-Redakteure freuen sich auf Sie! Gewinnen? Hier klicken!

HAZ Newsroom

 

10. Erlebnis

Ein Blick in die California-Fertigung

In Limmer stehen nicht nur die Bullis von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Dort läuft auch die sogenannte California-Fertigung. Dabei wird aus dem Basismodell ein Freizeitwagen samt Aufstelldach und Küchenzeile. Die Fertigung des T6 California zum Beispiel geschieht überwiegend in Handarbeit. Bisher durften mit wenigen Ausnahmen nur Auftraggeber die Hallen voller Autogeschichte besichtigen. Nun lädt VWN fünfmal zwei Leser ein. Der Termin wäre voraussichtlich im November. Gewinnen? Hier klicken!

VWN-California-Fertigung

11. Erlebnis

Zu Gast im sogenannten Kuchenblock

Der VIP-Bereich der HDI-Arena wird zu jedem Heimspiel von Hannover 96 zum Treffpunkt für die Stadtgesellschaft. Bekannte Politiker, Musiker, Forscher und Unternehmen schauen dort in kurzweiliger Atmosphäre Fußball. Mittendrin ist stets der HAZ-Fotograf Rainer Surrey, der die Prominenten trifft, ablichtet und mit Redakteuren von der Stimmung berichtet. Ein HAZ-Leser kann nun exklusiv dabei sein. Die HAZ vergibt nämlich ein symbolisches Fotopraktikum für ein Spiel im VIP-Bereich. Der Gewinner kann dem Fotografen bei der Arbeit über die Schulter schauen – und natürlich auch das Spiel vom VIP-Bereich aus verfolgen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Gewinnen? Hier klicken!

Martin Kind & Klaus Meine

 

12. Erlebnis

Ein Spaziergang durch das Ihme-Zentrum

Vor einem Jahr ist der Politikwissenschaftler Constantin Alexander ins Ihme-Zentrum gezogen. Die Betonburg hat es ihm seitdem angetan. Auf seinem Blog sammelt er Ideen, wie man das Image des Zentrums verbessern könnte – vom Zero-Energie-Haus über einen Skatepark bis zum Kulturzentrum. Leser sind aufgerufen, eigene Ideen zu entwickeln. Dazu lädt Alexander regelmäßig zu Rundgängen ein ein. Bei Anekdoten in lockerer Runde wirbt er für eine nachhaltige Nutzung des Gebäude-Komplexes und widerlegt gängige Vorurteile. Zwei HAZ-Leser können bei einem Spaziergang mit Alexander dabei sein - und lernen den Sammler von Visionen ganz persönlich kennen. Gewinnen? Hier klicken!

Ihmezentrum

 

13. Erlebnis

Ein Blick auf die Landtagsbaustelle

Landtagspräsident Bernd Busemann ist protokollarisch der erste Mann in Niedersachsen. Exklusiv für zwölf HAZ-Leser leitet er im Oktober eine kleine Baustellenführung: Sie dürfen einen Blick in die derzeit wohl prominenteste Baustelle Niedersachsens werfen und anschließend bei einem Tee mit Busemann plaudern - im vielleicht schönsten Arbeitszimmer Norddeutschlands, dem klassizistischen Wintergarten des Leineschlosses über dem Innenstadtfluss. Wichtig: Weil für den kleinen Baustellenrundgang Sicherheitsschuhe Pflicht sind, wird die Redaktion im Gewinnfall die  Schuhgröße für alle Teilnehmer erfragen. Die Gewinner werden dann vor Ort mit Helmen, Westen und Schuhen ausgestattet. Die Aktion läuft im Oktober. Gewinnen? Hier klicken!

14. Erlebnis

Hoch hinaus auf die Siegessäule

Gut 46 Meter hoch ragt die Steinsäule über den Waterlooplatz: Für Donnerstag, 8. Oktober, laden wir HAZ-Leser zur Exklusivführung auf das Bauwerk ein. HAZ-Redakteur Conrad von Meding erklärt die Sandsteinsäule, die die Hannoveraner nach der siegreichen Schlacht über Napoleon ihren Gefallenen gewidmet haben. Im Inneren führt eine Wendeltreppe in scheinbar endlosen Schleifen auf die Aussichtsplattform unter der Kupfer-Victoria. Dort oben bekommen die Besucher einen ungewöhnlichen Blick auf die Silhouette Hannovers geboten. Wer dabei sein möchte, hinterlässt einfach seine Daten in der Eingabemaske und wird mit etwas Glück Anfang Oktober ausgelost und entsprechend informiert. Hinweis: Der Aufstieg für die fünfmal zwei Gewinner ist nicht barrierefrei und erfolgt auf eigene Gefahr. Gewinnen? Hier klicken!

Waterloo-Säule

 

15. Erlebnis

Wo die tiefen Wasser fließen: Abstieg in die Kanalisation

Wenn es geregnet hat, verschwindet das Wasser im Gully. Und dann? Der Untergrund der Stadt ist durchzogen von einem Netz aus Kanälen und Röhren. Und wo es tiefe Bauwerke gibt, da sind starke Pumpwerke nötig, um das Wasser auf Niveau zu bringen. Für uns macht Hannovers Stadtentwässerung eine Exklusivführung in die Tiefe: An der zur Expo gebauten Schnellwegunterführung Pferdeturm geht es 20 Meter tief hinab in die Kanalisation. Alles riecht feucht, die Wände sind spärlich beleuchtet, große Pumpen bewältigen den Abtransport des Wassers - gäbe es sie nicht, würde die Kreuzung bei jedem stärkeren Regen regelrecht absaufen. Wer bei dieser Tiefenexkursion dabei sein will, darf keine Angst vor engen Räumen haben, sondern muss Spaß am Erkunden mitbringen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Insgesamt können siebenmal zwei Gewinner am 10. November dabei sein. Gewinnen? Hier klicken!

Kanalisation

16. Erlebnis

Die höchste Baustelle hinterm Bahnhof

91 Meter hoch ragt das sogenannte Bredero-Hochhaus am Raschplatz in die Höhe. Für die einen ist der Siebzigerjahre-Bau ein architektonischer Schandfleck, für die anderen ein wichtiges Zeitdokument. Aber: Haben Sie schon den Ausblick aus den Fensterscheiben in den oberen Stockwerken genossen? Auf Augenhöhe mit dem alten Fernsehturm lässt sich die gesamte Innenstadt wie ein Spielzeugland überblicken - und weil die Eilenriede von Norden so dicht an den Stadtkern ragt, sieht man auch sehr schön, wie grün Hannover ist. Derzeit lässt der Eigentümer die ehemaligen Büroetagen im Betonturm zu Wohnungen umbauen - 11.000 Quadratmeter Wohnfläche sollen so entstehen. Wir fahren mit dem Architekten Jan Grabau in die höchste der Baustellenetagen im 17. Stock und lassen uns von ihm das Gebäude erklären. Er kennt sich aus damit, weil dieses Gebäude von seinen Vorgängern im hannoverschen Architekturbüro BKSP entworfen wurde. Zehnmal zwei Leser können am 14. Oktober dabei sein. Der Aufstieg erfolgt über einen Aufzug, die Baustelle ist aber nicht komplett barrierefrei. Die Teilnahme ist auf eigene Gefahr. Gewinnen? Hier klicken!

Bredero-Hochhaus

 

17. Erlebnis

Den Herberts ganz nah

Sechs Mitarbeiter der HAZ und des RedaktionsNetzwerk Deutschland haben vor ein paar Jahren das Satire-Sextett Salon Herbert Royal gegründet. Zu regelmäßigen Auftritten im Theater am Küchengarten laden Bruno Brauer, Imre Grimm, Uwe Janssen, Dirk Schmaler, Kristian Teetz und Volker Wiedersheim erneut zu einem großen satirischen Jahresrückblick. Gleich zweimal gastieren die Redakteure in diesem Jahr dafür im Theater am Aegi. Am 2. und 3. Dezember läuft die Show. Ein Gewinner und ist samt Begleitung am 3. Dezember kostenlos dabei und bekommt eine von allen Mitgliedern signierte CD und trifft mindestens einen Herbert persönlich. Gewinnen? Hier klicken!

Herbert

18. Erlebnis

Ein Ausflug in Hannovers Vergangenheit

Tausende fahren täglich an dem trutzigen Turm vorbei – doch nur wenige kennen das Bauwerk an der Hildesheimer Straße von innen: „Dabei ist der Döhrener Turm eines der ältesten Baudenkmale Hannovers“, sagt Bruno Hanne vom Heimatbund. Der Rentner führt gelegentlich Gruppen durch das mittelalterliche Bauwerk, das einst Teil der Landwehr war. Er zeigt Besuchern die Ritterstube und das sogenannte Verließ – und er erzählt, wie der Hannoveraner Cord Borgentrick im Jahr 1490 die Stadt vor der Eroberung durch feindliche Truppen bewahrte. Am 4. November können sechsmal zwei Gewinner kostenlos dabei sein. Gewinnen? Hier klicken!

Döhrener Turm

19. Erlebnis

Ein Ort jüdischer Kultur entdecken

Mit ihren verschnörkelten Fenstergittern und dem üppigen Schnitzwerk im Treppenhaus würde die Villa Seligmann eine perfekte Kulisse für einen Film über das Großbürgertum der Kaiserzeit abgeben: Im Jahr 1906 ließ der jüdische Conti-Direktor Siegmund Seligmann den Prachtbau an der Hohenzollernstraße errichten. Heute ist hier wieder ein Ort jüdischen Lebens: Der Musikprofessor Andor Izsák, geboren 1944 im Ghetto von Budapest, hat seine Lebensaufgabe darin gefunden, jene Musik vor dem Vergessen zu bewahren, die vor dem Holocaust in Europas Synagogen erklang. Er hat die im großen Stil renovierte Villa zu einer Heimstatt jüdischer Musik gemacht. Der Hausherr selbst wird am 12. November siebenmal zwei Gewinner durch die Villa führen – und mit viel Witz über ihre Geschichte(n) berichten. Gewinnen? Hier klicken!

Villa Seligmann

 

20. Erlebnis

Ein Blick hinter die Museumskulissen

Das Historische Museum ist ein Schaufenster in die Vergangenheit – und doch zeigt es nur einen Bruchteil von dem, was es zu sehen gibt. Die allermeisten Schätze sind nicht in den Vitrinen ausgestellt, sondern schlummern im Magazin – wertvolle Waffen, historische Kleider, alte Gemälde. „Ein Museum ist wie ein Eisberg – der größte Teil ist nicht zu sehen“, sagt Andreas Fahl, der die Sammlung des Museums am hohen Ufer betreut. Der Historiker zeigt in einer Führung am 17. November sechsmal zwei Gewinnern, wie es hinter den Kulissen der Hauses aussieht. „In den Magazinen verwahren wir Stücke von der Briefmarke bis zum Hanomag-Lkw“, sagt der Historiker. Er wird in der Führung auch erklären, wie Museen heute arbeiten – und wie sie Objekte für kommende Generationen bewahren. Gewinnen? Hier klicken!

 

21. Erlebnis

Im Führerhaus einer Üstrabahn

Das Üstra-Gelände wird für einen Gewinner ein ganz besonderer Ort. Denn dort kann er im November erfahren, wie es im Führerhaus des neuen TW 3000 aussieht. Üstra-Mitarbeiter erklären  Funktionen und Fahrweise und vielleicht darf der Gewinner bei einem Modell sogar selbst steuern – natürlich mit entsprechender Betreuung. Gewinnen? Hier klicken!

Alexander Körner

 

22. Erlebnis

Die Scorpions live

Hannovers weltweit bekannteste Band geht auf Abschiedstournee. Dazu präsentierte die Regisseurin Katja von Garnier vor Kurzem eine Dokumentation über die Band, wobei sie aktuelle Bilder in Kontrast stellt zu Szenen aus der 50-jährigen Karriere der Formation. Zudem setzt sie dem verstorbenen Bandmanager ein Denkmal. Zum 100-minütigen Film geben die Scorpions ein Konzert in Hamburg. Am 21. März 2016 spielen die Musiker noch einmal in der O2 World in Hamburg. Ein Gewinner kann mit Begleitung live bei der Show namens „Return To Forever“ dabei sein. Gewinnen? Hier klicken!

Scorpions

 

23. Erlebnis

Zu Besuch bei den Polizeihunden

Gleich zweimal zwei Leser besuchen eine besondere Dienststelle der Polizeidirektion Hannover. Sie treffen dort auf Mitglieder der Diensthundführerstaffel und können sich vor Ort den Einsatz der Tiere erklären lassen. Die Hunde werden vor allem bei der Suche nach Rauschgift und Sprengstoff eingesetzt. Der Termin wäre im Oktober oder November und exklusiv für die HAZ-Leser. Gewinnen? Hier klicken!

Hundestaffel

 

24. Erlebnis

Zu Besuch bei der Reiterstaffel

Dreimal zwei Leser treffen weitere tierische Mitglieder der Polizeidirektion Hannover. Sie können sich die Reiterstaffel erklären lassen. Polizeihauptkommissar Olaf Schanz begrüßt die HAZ-Leser. Die Reiterstaffel hat in diesem Jahr 200-jähriges Bestehen gefeiert. Am Welfenplatz feierten zahlreiche Besucher die Dienste der Polizeitiere im Namen der Sicherheit. Gewinnen? Hier klicken!

Reiterstaffel

 

25. Erlebnis

Letzter Blick in eine Stahlkathedrale

Für den stillgelegten Schweröltank neben dem enercity-Kraftwerk Herrenhausen steht zukünftig die Nutzung als Fernwärmespeicher an. Der gut 21 Meter hohe Tank mit einem Durchmesser von 30 Metern hat ein Volumen von 15000 Kubikmetern. Bevor er 2016 gefüllt wird, gibt es exklusiv ein letztes Mal den Einblick in dessen Inneres und die eindrucksvolle Akustik zu erleben. Auf einer individuellen, speziell für die HAZ-Lesergruppe organisierten Tour durch das Kraftwerk Herrenhausen werden sechsmal zwei Gewinnern am 30. Oktober um 16 Uhr die Steuerzentrale der Ökostromerzeugungsanlagen und weitere technische Besonderheiten des Standorts gezeigt. Gewinnen? Hier klicken!

Enercity

 

26. Erlebnis

Ins TV-Studio von Bettina Tietjen und Alexander Bommes

Das Moderatoren-Duo der Show „Bettina und Bommes“ drehen die einzelnen Talkausgaben auf dem hannoverschen Messegelände. Die prominenten Gäste kommen dann meist mit schwarzen Limousinen angefahren und werden von Autogrammjägern bedrängt. Nur ein paar ausgewählte Gäste können dann live im Studio dabei sein, wenn die Sendung live aufgezeichnet wird. Ein Gewinner kann mit Begleitung live im Fernsehstudio dabei sein, wenn Autoren, Schauspieler und Musiker über die neuesten Projekte berichten. Die Show wird am 23. Oktober aufgezeichnet. Gewinnen? Hier klicken!

Tietjen

 

27. Erlebnis

Ein Rendezvous mit einem Flusspferd

Flusspferde sind ziemlich entspannte Zeitgenossen. Sie dösen am liebsten den ganzen Tag im Wasser. Nachts gehen sie an Land und fressen bis zu 40 Kilogramm Gräser. Für eine solche Menge Gras wandern sie mehr als 5 Kilometer pro Nacht. Es ist also besser, sie am Tag zu treffen. Der Erlebnis Zoo Hannover macht so ein Rendezvous für einen Leser mit Begleitung nun möglich. Im November wird der Gewinner hinter die Zoo-Kulisse gebracht und kommt den Flusspferden so nah wie kein anderer Zoobesucher. Ein Scout passt natürlich auf, dass nichts passiert. Gewinnen? Hier klicken!

Flusspferd

 

28. Erlebnis

Feuerwehrbesuch

Erst im vergangenen Jahr eröffnete in der Nordstadt die neue Feuer- und Rettungswache, in die rund 10 Millionen Euro investiert worden sind. Aber auch an anderen Standorten in Stadt und Umland werden Fahrzeuge gepflegt, Einsätze trainiert, Abläufe perfektioniert. Im späten Herbst können zweimal zwei HAZ-Leser dabei ein wenig hinter die Kulissen schauen und sich die wichtige Arbeit der Feuerwehrleute erklären lassen. Gewinnen? Hier klicken!

Feuerwehr

 

29. Erlebnis

Hinter den Kulissen des legendären Jazz-Club Hannover

Der Jazz-Club auf dem Lindener Berg wurde schon oft als einer der aufregendsten Livemusik-Spielorte ausgezeichnete. Viele Jazzgrößen traten dort auf. Nun bekommt ein Gewinner samt Begleitung einen intimen Einblick in den Club. Nicolas Sempff nimmt sich Zeit für die Gäste, führt durch Backstage-Räume voller Anekdoten und vermittelt das Gefühl für einen Ort der Jazzgeschichte. Zudem können die Gewinner schon beim Soundcheck der Künstler Carmen Souza und Theo Pascal dabei sein. Das Duo präsentiert am 25. Oktober die CD „Epistola“, eine musikalische Mischung aus afrikanisch-kapverdischen Roots und Jazz. Die Gewinner lernen die beiden Künstler kennen, die schon 2011 beim Masala-Festival im Schauspielhaus überzeugten. Begleitet werden sie zusätzlich von Ruben Fox und Elias Kacomanolis. Die Gewinner sind natürlich zum anschließenden Konzert eingeladen. Gewinnen? Hier klicken!

Jazzclub

 

30. Erlebnis

Auch Tuchfühlung mit den Bewohnern der Meere

Das Sea Life inmitten der Herrenhäuser Gärten bietet einen faszinierenden Einblick in die Unterwasserwelt. Besucher entdecken exotische Pflanzen, Seesterne, Krabben und gehen über eine Krokodilbrücke. 3500 Tiere präsentieren sich. 160 Arten sind vertreten. Der Gewinner darf mit einer Begleitung nun noch näher an die Tiere ran. Das Sea-Life-Team bietet im November eine Führung hinter den Kulissen an. Der Gewinner kann sogar bei Fütterungen dabei sein. Nur den Krokodilen sollte er dann doch nicht zu nah kommen. Gewinnen? Hier klicken!

Sealife