Menü
Anmelden
Hannover Chronologie: Blindgänger in Hannover

Chronologie: Blindgänger in Hannover

11. Oktober 2017: Eine britische 250-Kilo-Bombe war bei Bauarbeiten an der Ecke Ikarusalle / Alter Flughafen gefunden worden. Sie musste noch in der Nacht entschärft werden. Das ging nach anfänglichen Schwierigkeiten ganz gut, sagte Sprengmeister Marcus Rausch.

Quelle: Uwe Dillenberg

25. Juli 2017: In Misburg-Süd wird eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Industriegebiet südlich des Stichkanals entdeckt.  Das folgte die schnellste Bombenentschärfung der vergangenen Jahre: Um 17 Uhr begannen die Einsatzkräfte damit, 6500 Anwohner in Misburg zum Verlassen ihrer Häuser aufzufordern. Schon um 19.41 Uhr donnerte ein dumpfer Knall: Entschärfer Jürgen Koppelmeyer hatte die Fünf-Zentner-Bombe gesprengt. 

Quelle: Christian Elsner

15. Juni 2017: Auf einer Baustelle in Badenstedt wird eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie muss noch in der Nacht entschärft werden. Die Evakuierung verläuft jedoch nicht ganz reibungslos - es gibt Probleme bei der Organisation und mit renitenten Anwohnern.

Quelle: Christian Elsner
Anzeige