Menü
Anmelden
Hannover Die Arbeitschritte im DHL-Zustellzentrum

Die Arbeitschritte im DHL-Zustellzentrum

In der Nordstadt hat DHL eine neue Zustellbasis eröffnet – 8000 Pakete werden hier jeden Tag sortiert. „Wir können die Sortiermenge verdoppeln“, sagt DHL-Chef Lars Borne. Ein Überblick über die Arbeitsschritte.

Quelle: Schaarschmidt

Anliefern: Am frühen Morgen nimmt das Zustellzentrum am Weidendamm seinen Betrieb auf. Lastwagen bringen Berge von Päckchen aus dem Paketzentrum Anderten. Auf der Rückseite des gelben, schachtelartigen Gebäudes in der Nordstadt halten die Laster und öffnen ihre Laderäume. DHL-Mitarbeiter wuchten die Pakete auf ein Förderband, das die Waren ins Innere des Zustellzentrums befördert. Sperrige Pakete, etwa Flachbildschirme,  werden nicht aufs Band geladen, sondern in einen Lagerraum gebracht. Dort werden sie vom jeweiligen Zusteller abgeholt.

Quelle: Schaarschmidt

Weitertransport: dWie Koffer auf Förderbändern im Flughafen gleiten die Pakete durch die Halle. Eine rote Rampe (links im Bild) befördert die Päckchen auf eine höhere Ebene. Dort werden die Pakete dann sortiert. Alles geschieht automatisch, ohne dass ein Mitarbeiter Hand anlegen muss. Letztlich ist mit dem Betrieb der Halle und seiner Sortieranlage nur eine Handvoll Menschen beschäftigt. Die meisten Mitarbeiter der Paketbasis in der Nordstadt sind Zusteller und Entlader. Die Förderbänder stammen übrigens tatsächlich von einer Firma, die für Flughäfen Koffer-Transportbänder herstellt

Quelle: Schaarschmidt
Anzeige