Menü
Anmelden
Hannover Hier wohnt es sich überraschend anders als gedacht

Hier wohnt es sich überraschend anders als gedacht

Höchstpreise für Bestandswohnungen lassen sich dort erzielen, wo die Wohnlagen exzellent sind. Spitzenreiter ist das Zooviertel mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 3328 Euro für eine Wohnung im Bestand. Auch in der Oststadt müssen Käufer eine Menge Geld bezahlen, 3182 Euro pro Quadratmeter im Durchschnitt. Besonders günstig sind Eigentumswohnungen in Mühlenberg (1462 Euro pro Quadratmeter) und Oberricklingen (1483 Euro pro Quadratmeter). Bemerkenswert ist, dass sich die benachbarten Stadtteile Linden-Nord und Linden-Süd beim durchschnittlichen Wohnungspreis kaum unterscheiden. Er liegt in den beiden Vierteln knapp unter 2100 Euro pro Quadratmeter. Der stadtweite Durchschnittswert beträgt 2266 Euro pro Quadratmeter.

Quelle: HAZ-Grafik

Montage

Quelle: Schaarschmidt

Siegelweg in Waldheim: Waldheim gilt gemeinhin als gute Gegend. Schmucke Reihenhäuser im Grünen, nur die Güterzüge, die durchs Viertel rattern, stören ein wenig das Idyll. Die Immobilienexperten vom iib geben den Quartieren fast durchgehend sehr gute Noten. Eine Ausnahme bildet das Areal rund um den Siegelweg. Das mag damit zusammenhängen, dass das Viertel eingekeilt ist zwischen Südschnellweg und Bahntrasse.

Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige