Menü
Anmelden
Hannover Kinderpornos und Waffenbesitz: Bundespolizist verurteilt

Kinderpornos und Waffenbesitz: Bundespolizist verurteilt

Unter anderem wegen des Besitzes von Kinderpornos und einer illegalen Waffe ist ein Bundespolizist aus Hannover zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Quelle: Nigel Treblin

Der 40-Jährige war zunächst wegen Folter-Vorwürfen ins Visier der Ermittler geraten, weil er das Handyfoto eines auf der Wache gefesselten Flüchtlings mit einem verächtlichen Kommentar an einen Kollegen geschickt hatte.

Quelle: Nigel Treblin

Später räumte er ein, die von ihm  behauptete Misshandlung sei nur Prahlerei gewesen.

Quelle: Nigel Treblin
Anzeige