Menü
Anmelden
Hannover Kommunalwahl 2016: Die ersten Plakate hängen

Kommunalwahl 2016: Die ersten Plakate hängen

Zwei SPD-Männer: Regions-Chef Matthias Miersch (links) und hannoverscher Vorsitzender Alptekin Kirci halten eines der neuen Wahlplakate in den Händen. 

Quelle: Michael Thomas

SPD: Die SPD hat Parteimitglieder fotografiert, die sich über die Plakate miteinander unterhalten. Hier wünscht sich der Enkel für seine Großmutter, dass sie möglichst lange bei sich zu Hause leben kann. Auf einem anderen Plakat wünscht sich dann die Großmutter für ihren Enkel, dass er eine preiswerte Wohnung findet, wenn er zu Hause auszieht. Auf anderen Plakaten geht es unter anderem um Kinderbetreuung und Nahverkehr.

CDU: Viele Plakate der Union zeigen schlagwortartig, welche Themen den CDU wichtig sind, die Bekämpfung von Kriminalität etwa. Mit anderen Motiven greifen die Christdemokraten Hannovers rot-grüne Stadtregierung aber auch direkt an. Sie weisen auf die „Kostenexplosion“ bei der D-Linien-Planung hin und lehnen eine Bebauung des Steintors ab. Das Plakat trägt den Titel: „Quittung“.

Anzeige