Menü
Anmelden
Hannover „Krümelgate“: Vom ersten Erpresserbrief bis zur Keksrückgabe

„Krümelgate“: Vom ersten Erpresserbrief bis zur Keksrückgabe

21. Januar: Eine Bahlsen-Mitarbeiterin bemerkt das Fehlen des Kekses und schlägt Alarm: Wann er gestohlen wurde, ist zunächst nicht bekannt. Möglicherweise blieb die dreiste Tat tagelang unentdeckt. Firmenchef Werner M. Bahlsen setzt für die Wiederbeschaffung des Kekses eine Belohnung von 1000 Euro aus. Quelle: dpa
Am 29. Januar ging ein Bekennerschreiben bei der HAZ und bei Bahlsen ein. Quelle: Thomas
Am 29. Januar ging das erste Bekennerschreiben bei der HAZ und bei Bahlsen ein. Beigefügt ist das Foto einer Person im Krümelmonster-Kostüm (das ein bisschen nach Kermit aussieht), die einen goldfarbenen Keks in den Händen hält. Mit geschnipselten Buchstaben stellen die „Keks-Napper“ ihre Forderung: Bahlsen soll das Kinderkrankenhaus in Hannover mit Vollmilch-Keksen versorgen. Quelle: Thomas
"Gebt uns den Keks zurück", forderte Firmenchef Werner Michael Bahlsen einen Tag nach dem Eintreffen des Briefes. Auf die Forderungen werde man nicht eingehen. Quelle: Thomas
Bilder

6 Bilder - Gesundheitstag im Stadthaus

Bilder

6 Bilder - Flohmarkt im Pattenser Bad

20 Bilder - Earth Hour 2017

Sportbuzzer

19 Bilder - TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

Sportbuzzer

100 Bilder - Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Sportbuzzer

7 Bilder - Waspo verliert gegen Jug Dubrovnik

Sportbuzzer

35 Bilder - "Recken" gegen Göppingen

Sportbuzzer

7 Bilder - Eishockey: Scorpions gegen Halle

Sportbuzzer

43 Bilder - Bekannte Gesichter beim 96-Benefizspiel

Sportbuzzer

15 Bilder - Einzelkritik: 96 gegen Kaiserslautern

Sportbuzzer

36 Bilder - Hannover 96 gegen Kaiserslautern

Sportbuzzer

19 Bilder - Hannover 96 trainiert am 5. Januar

Sportbuzzer

19 Bilder - 96 gegen Sandhausen

Anzeige