Menü
Anmelden
Hannover „Krümelgate“: Vom ersten Erpresserbrief bis zur Keksrückgabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

„Krümelgate“: Vom ersten Erpresserbrief bis zur Keksrückgabe

21. Januar: Eine Bahlsen-Mitarbeiterin bemerkt das Fehlen des Kekses und schlägt Alarm: Wann er gestohlen wurde, ist zunächst nicht bekannt. Möglicherweise blieb die dreiste Tat tagelang unentdeckt. Firmenchef Werner M. Bahlsen setzt für die Wiederbeschaffung des Kekses eine Belohnung von 1000 Euro aus.

Quelle: dpa

21. Januar: Eine Bahlsen-Mitarbeiterin bemerkt das Fehlen des Kekses und schlägt Alarm: Wann er gestohlen wurde, ist zunächst nicht bekannt. Möglicherweise blieb die dreiste Tat tagelang unentdeckt. Firmenchef Werner M. Bahlsen setzt für die Wiederbeschaffung des Kekses eine Belohnung von 1000 Euro aus.

Quelle: dpa

21. Januar: Eine Bahlsen-Mitarbeiterin bemerkt das Fehlen des Kekses und schlägt Alarm: Wann er gestohlen wurde, ist zunächst nicht bekannt. Möglicherweise blieb die dreiste Tat tagelang unentdeckt. Firmenchef Werner M. Bahlsen setzt für die Wiederbeschaffung des Kekses eine Belohnung von 1000 Euro aus.

Quelle: dpa
Anzeige