Menü
Anmelden
Hannover So schmeckt das Maschseefest

So schmeckt das Maschseefest

Yummy Burger: Nach einem ausgiebigen Spaziergang am See soll es ein schneller Imbiss sein? Das gelingt bei Yummy Burger recht gut: Die Wartezeit am frühen Nachmittag beträgt nur vier Minuten, dann steht der hauseigene Cheeseburger auf dem Tisch. Bis auf das zu weiche Brötchen ist dieser sehr gelungen. Das Fleisch ist auf den Punkt gebraten, der Salat knackig und die Soße hat einen starken Geschmack. Dazu wird man für 8  Euro auch noch satt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Crêpes-Stand: Es soll der französische Klassiker sein? Ein Crêpe mit Zimt und Zucker. Nach zwei Minuten liegen die Zutaten zusammengeklappt auf einer Pappe – und das nicht sonderlich ansehnlich. Die angenehm kurze Wartezeit entwickelt sich zu einem unvorhergesehenen Nachteil: Irgendwie ist der Teig noch nicht richtig fertig geworden und schmeckt roh – oder er wurde schlichtweg zu dick aufgetragen. Für 3,50 Euro ist das jedenfalls ein bisschen ärgerlich. Quelle: Tim Schaarschmidt
Lángos: Bei einem Stand am Ostufer wird die ungarische Fladenbrotspezialität verkauft. Erst muss der Teig für drei Minuten ins Friteusenfett. Danach ist er genau richtig – außen knusprig, innen fluffig. Noch kurz Crème fraîche, Schinkenwürfel und Streukäse rauf und fertig ist die kleine Mahlzeit. Doch der Teig ist leider zu kalt, sodass der Käse nicht verläuft, und der Imbiss büßt damit ein paar Geschmackspunkte ein. Der Preis von 4,90 Euro verspricht mehr, als er halten kann. Quelle: Tim Schaarschmidt
SU-shin: Wer Sushi mag, kommt hier auf seine Kosten. Die japanische Delikatesse schmeckt nicht nur gut, sie wird auch noch liebevoll zubereitet und angerichtet: Neben Wasabi-Creme und Ingwer-Streifen ist der Teller mit Gurke und Karotte dekoriert. Die Auswahl ist groß: Eingepackt in die mit Seetang umwickelten Reisrollen gibt es Lachs, Aal, Garnelen und Thunfisch sowie Avocado, Gurke, Hühnchen oder Krebs. Es hat seinen Preis: Die günstigste Variante gibt es für 4 Euro. Quelle: Tim Schaarschmidt
Clichy: Der Ableger des französischen Restaurants vom Weißekreutzplatz überzeugt auch am Maschsee mit guter Küche. Für das Wok-Gemüse mit Reisnudeln und roter Currysoße zahlt man 9 Euro – im Verhältnis ein guter Preis. Der Gast bekommt dafür eine ausreichend große Portion mit frischen Zutaten und einer ausgewogenen, nicht zu scharfen Soße. Lange Wartezeiten sind nicht zu befürchten: Kaum stehen die Getränke auf dem Tisch, folgt das Essen. Quelle: Tim Schaarschmidt
Bilder

12 Bilder - Quilts im Museum

20 Bilder - Earth Hour 2017

Sportbuzzer

19 Bilder - TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

Sportbuzzer

100 Bilder - Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Sportbuzzer

7 Bilder - Waspo verliert gegen Jug Dubrovnik

Sportbuzzer

35 Bilder - "Recken" gegen Göppingen

Sportbuzzer

7 Bilder - Eishockey: Scorpions gegen Halle

Sportbuzzer

43 Bilder - Bekannte Gesichter beim 96-Benefizspiel

Sportbuzzer

15 Bilder - Einzelkritik: 96 gegen Kaiserslautern

Sportbuzzer

36 Bilder - Hannover 96 gegen Kaiserslautern

Sportbuzzer

19 Bilder - Hannover 96 trainiert am 5. Januar

Sportbuzzer

19 Bilder - 96 gegen Sandhausen

Anzeige