Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Talk in Hannover: Christian Sievers sieht Qualitätsjournalismus bedroht
Hannover Talk in Hannover: Christian Sievers sieht Qualitätsjournalismus bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 15.03.2019
Im Gespräch mit der Moderatorin Antonia Wellmann: "Heute"Moderator Christian Sievers berichtet am Montag beim Sparkassenverband über Qualitätsjournalismus - im TV-Studio und im Kriegsgebiet. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Am Ende des Tages erklärt er den Deutschen im „heute-journal“, was am Tag wichtig war. Der Moderator und langjährige Auslandskorrespondent des ZDF Christian Sievers (50) gilt vielen Fernsehzuschauern als Gesicht des Qualitätsjournalismus. Am Montag berichtete er auf Einladung der Sir-Hugh-Carleton-Green-Stiftung des Presse Club in Hannover darüber, wie entschieden wird, was wichtig ist und warum dem Journalismus gleich von mehreren Seiten Gefahr droht.

Zeit und Geld

Guter Journalismus tut immer jemandem weh, er ist nicht kostenlos und braucht manchmal mehr Zeit und Platz als eine Twitter-Meldung. Vor rund 150 Besuchern im Saal des Sparkassenverbands macht Sievers sehr deutlich, welche Faktoren aus seiner Sicht für das Funktionieren der vierten Gewalt wesentlich sind. Dass die Realität von vielen seiner Kollegen häufig anders aussieht, ist ihm auch bewusst. „Die finanzielle Lage im Journalismus wird immer schlechter, die Zukunft sieht nicht rosig aus“, sagt er. Gerade unabhängigen, selbstständigen Journalisten sichere der Beruf heute oftmals kaum den Lebensunterhalt.

Großes Interesse am Journalismus: Der Moderator des ZDF „heute-journal" Christian Sievers war am Montag auf Einladung der Sir-Hugh-Carleton-Greene-Stiftung des Presse Club zu Gast in Hannover.

Sievers betont zudem die existenzielle Gefahr, die von Falschmeldungen (Fake News) ausgeht. „Eine Gesellschaft, die sich nicht mehr auf Fakten einigen kann, hat ein riesiges Problem,“ sagt er. Dieser Punkt stieß auch bei den Besuchern auf starkes Interesse. Viele Nachwuchsjournalisten sind heute Abend gekommen, darunter Volontäre des Madsack Medien Campus, Journalistik-Studenten der Hochschule Hannover und das junge Team einer Schülerzeitung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Berenbostel. „Das Thema Wahrheit treibt einen heute natürlich um“, erzählt der Zuhörer Wolfgang Neumann. Seine Frage an den Moderator: „Müssen sie bei der Vielzahl komplexer Themen eigentlich immer so tun, als hätten sie Ahnung?“ Sievers berichtet, dass ihm für seine Interviews ein Recherche-Team des Senders zuarbeitet. An der Auswahl der Themen für das „heute-journal“ seien täglich etwa 20 Kolleginnen und Kollegen in vier festen Konferenzen und mehreren formlosen Gesprächen beteiligt.

Auch wenn Sievers an einem „freien“ Abend in Hannover locker in Jeans und ohne Krawatte Einblicke in seinen Berufsalltag gibt, bleibt er der Redeprofi, der nach 22 Jahren beim ZDF immer auch Repräsentant seines Senders ist. Auf die Frage eines Zuhörers, wie sich das Leben als Korrespondent in Krisengebieten mit seiner Familie arrangieren lässt, bleibt er allgemein. “Sie ziehen ja nicht direkt als Familie in ein Kriegsgebiet“, sagt er. Deutlich wird allerdings auch, wie sehr der Moderator Vollblutjournalist aus Leidenschaft ist. „Nach einer Weile im Studio bekomme ich wieder die Sehnsucht nach Draußen“, sagt er. Die wohl persönlichste Frage stellte am Ende nicht Moderatorin Antonia Wellmann, sondern eine Reporterin der Berenbosteler Schülerzeitung „SchollZ“. „Was ist ihr Lieblingsessen?“, wollte sie wissen. „Scharfe Pasta“, verrät Sievers.

Als nächsten Gast lädt die Stiftung des Presse Club Hannover am Mittwoch, 15. Mai, die Tagesthemen-Moderatorin Pinar Atalay zu einem Gespräch in das Alte Rathaus.

Von Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viele Linien werden wegen der Baustelle an der Brücke Königstraße in Hannover für zwei Wochen unterbrochen, zwei entfallen ganz. Behinderungen auch im Nachtsternverkehr.

11.03.2019
Hannover Die tägliche Hannover-Glosse - Lüttje Lage: Der Velo-Strip

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Der Velo-Strip

08.03.2019

Vom Service über das Ambiente bis hin zur Qualität der Speisen und der Weinauswahl: Das Restaurant in der Dragonerstraße hat ein stimmiges Konzept.

25.02.2019