Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wie kann Hemmingen helfen, den Ganztagsbetrieb der KGS zu erhalten?

Wie kann Hemmingen helfen, den Ganztagsbetrieb der KGS zu erhalten?

Das antworten die Hemminger Kandidaten.

Voriger Artikel
Das sind die Hemminger Ratskandidaten
Nächster Artikel
Wie kann Hemmingen die Bürger vom Verkehrslärm entlasten?

Ulff Konze, CDU:

Für den Ganztagsbetrieb ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Schule, örtlichen Vereinen und Verbänden und der Verwaltung notwendig. Wenn Geld fehlt, sollte die Stadt im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten nachsteuern. Lösungen, nicht Vorwürfe ans Land müssen im Mittelpunkt stehen.

   

Jens Beismann, SPD:

Hemmingen hat als Schulträger mit Unterstützung der SPD durch die umfangreiche Sanierung und den Bau der Mensa die Voraussetzung für die Ganztagsschule geschaffen. Neben Hemmingen muss sich nun aber auch das Land an der inhaltlichen Umsetzung der echten Ganztagsschule beteiligen.

   

Jürgen Grambeck, Bündnis 90/Grüne:

Indem wir die KGS in ihrem Weiterentwicklungsprozess unterstützen und stärken und den berechtigten Interessen der Schule gegenüber dem Land hilfreich zur Seite stehen. Im Zweifelsfall müssen die Lücken des Landes mit kommunalen Mitteln geschlossen werden, wie es bereits Praxis ist.

   

Klaus Rath, FDP:

Ganztagsschulen erfordern zusätzliche Betreuung durch qualifiziertes Personal, das nicht ausreichend zur Verfügung steht. Hemmingen muss sich deshalb verstärkt um ehrenamtliche Helfer bemühen. Außerdem sollten die Vereine und Verbände ihre Angebote an der KGS erweitern.

   

Christian Herrnleben, DUH:

Wir tun was wir können. Wir halten als Schulträger einen modernen, bestens ausgestatteten Schulkomplex vor. Ständige Modernisierungen, eine Mensa auf höchstem Niveau, Sportstätten der Extraklasse, mehr können wir als Stadt nicht tun. Das Land ist am Zug, genügend Lehrkräfte zu stellen.

   

Prof. Dr. Günter Harder, BfH:

Indem weitere Seniorinnen und Senioren ihr Wissen in den Ganztagsbetrieb einbringen.

   

Steven Maaß, Piratenpartei:

Alles hängt am Geld. Weitere Schulden sind keine Lösung. Unterstützung der Landesregierung einfordern.

   
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hemmingen