Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Was kann Isernhagen gegen Verkehrs- und Fluglärm machen?

Was kann Isernhagen gegen Verkehrs- und Fluglärm machen?

Das sagen die Isernhagener Kandidaten.

Voriger Artikel
Das sind die Isernhagener Ratskandidaten
Nächster Artikel
Wie schätzen Sie die Angebote für Jugendliche in Isernhagen ein?

Emil Brockstedt, CDU:

Wir vertreten die Interessen Isernhagens durch ständige Mitarbeit in der Fluglärmschutzkommission. Beim Straßenbau legen wir Wert auf Flüsterasphalt und angepasste Geschwindigkeiten.

   

Herbert Löffler, SPD:

Ziel bleibt, wie in fast allen Flughäfen in Deutschland üblich, ein Nachtflugverbot durchzusetzen. Wir setzen uns weiterhin für eine Umgehungsstraße von H.B. nach Langenhagen ein und wollen eine bessere Nahverkehrsversorgung.

   

Ilona Bremer, B 90/Grüne:

Schallemissionsplan; Nachtflugverbot; Geschwindigkeitsbegrenzung in Ortschaften; Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel; E-Busse; kleinere Busse für verkehrsarme Zeiten.

   

Claus Hogrefe, FDP:

Die Lärmbelästigung durch Flugzeuge muss weiter reduziert, der Nachtflugverkehr auf das Nötigste beschränkt werden. Piloten und Fluglotsen müssen sich an die vorgeschriebenen An- und Abflugrouten halten. H.B.: nächtliches Fahrverbot für die Burgwedeler Straße für LKWs prüfen.

   
 

Heiko Weichert, Die Linke:

Die Gemeinde darf in dieser Frage nicht nachlassen und muss alle Möglichkeiten zur Lärmreduzierung nutzen. Ich muss mich aber mit dieser Thematik erst ausführlich beschäftigen, um auf diese Frage detailliert antworten zu können.

   
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isernhagen