Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kampf um die Wildsau

Bredenbeck Kampf um die Wildsau

Zum diesjährigen traditionellen Schießen um die Wildsau waren die amtierenden Vorsitzenden des KSV Deister Leine vom Vorjahressieger Peter Nolte nach Bredenbeck geladen.

Voriger Artikel
Jäger sollen verstärkt Waschbären jagen
Nächster Artikel
„Wir bedanken uns bei den Spendern“

Bredenbeck. Gleichzeitig wurde um die Trophäe des Hirsches unter den ehemaligen Vorsitzenden gekämpft. Ehrgeizig versuchten die Teilnehmer mit den vorgeschriebenen fünf Schuss den besten Einzelteiler zu erzielen.

Sieger des stattlichen Hirsches war Klaus Wehrmann (Wennigsen) mit einem Teiler von 90,4 vor Frank Straubel (KSV) mit 109,1 und Hans-Theo Rappmund (Ronnenberg) mit 117,2. Die Wildsau erhielt Manfred Matthies (Egestorf 52) mit einem Ergebnis von 92,8 knapp vor Gerhard Pinkepank (Arnum) mit 99,6. Rolf Franke (Hohenbostel) erreichte den dritten Platz mit 214,6. Den Wanderpokal für den drittletzten Platz in der Gesamtwertung erhielt Peter Nolte (KSV).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Barsinghausen