Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Das Jahr 2015 war für die Turnierreiter sehr erfolgreich“

Hänigsen „Das Jahr 2015 war für die Turnierreiter sehr erfolgreich“

Der Vorstand des Reit- und Fahrvereins Hänigsen hatte zur Jahresversammlung ins Gasthaus „Sandkrug Mantei“ in Hänigsen eingeladen. Wie in jedem Jahr war die Veranstaltung sehr gut besucht.

Voriger Artikel
Verein freut sich über mehr Mitglieder
Nächster Artikel
„KolpingKids erleben regen Zulauf“

Aktiv bei Turnieren dabei: Katharin Mumme (hinten, v. l.), Ida Marit Edler, Nina Fricke, Monja Ben Mehrez, Emely Holitska und Pia Marz sowie Alina Tietze (vorne, v. l.), Alexandra Wolf, Kira-Julie Müller. 40 Jahre im Verein sind Inga Meyerholz (kl. Bild, v. l.) und Thomas Czeszak.

Hänigsen. Die Vorsitzende, Christiane Eilers, berichtete über das zurückliegende Jahr. Zu den Höhepunkten zählten unter anderem die Ausrichtung eines Freispringwettbewerbs, eine Reiterrallye, ein Reitturnier und ein Voltigierturnier. Abschließend bedankte sich die Vorsitzende bei allen Ausbildern, Helfern und Sponsoren, ohne die diese Veranstaltungen gar nicht möglich wären.

Inga Meyerholz. Spartenleiterin Reiten, informierte über den Dressurlehrgang bei Wolfhard Witte und den Springlehrgang bei Hauke Buchholz. Beide Lehrgänge waren wieder ausgebucht, sodass auch im Jahr 2016 zwei Lehrgänge geplant sind. Der Springlehrgang findet bei Hauke Buchholz am 9. und 10. April statt. Nach einer guten Vorbereitung ging es auf die Reitturniere der näheren und ferneren Umgebung. „Insgesamt war das Jahr 2015 für die Turnierreiter des Reit- und Fahrvereins Hänigsen sehr erfolgreich“, zog Meyerholz Bilanz.

Karoline Kühne, Spartenleiterin Voltigieren, berichtete, dass die Voltigierer einen Basispass-, Voltigierabzeichen- und Longierabzeichenlehrgang durchgeführt hätten. Des Weiteren konnten sich die verschiedenen Votigiergruppen mehrfach bei Wettkämpfen platzieren. Leider habe sich das neue Voltigierpferd „Harry“ im Sommer verletzt und sei für den Unterricht und die Turniersaison für den Rest des Jahres ausgefallen. Er sei jetzt auf dem Weg der Besserung, sodass er voraussichtlich ab dem Sommer wieder zur Verfügung stehe. Die Voltigierer ließen sich indes nicht entmutigen und trainierten mit „Finesse“, dem zweiten Voltigierpferd, und auf dem Holzpferd weiter. Ein weiterer Schicksalsschlag traf die Voltigierabteilung Mitte Februar diesen Jahres. „Finesse“ musste infolge einer schweren Kolik eingeschläfert werden. Zurzeit wird fieberhaft nach einem neuen Voltigierpferd gesucht. Zur Überbrückung haben die Voltigierer dankenswerter Weise ein Leihpferd.

Inga Meyerholz und Thomas Czeszak wurden für ihre 40-jährigen Mitgliedschaft im Reit- und Fahrverein geehrt. Ebenso die aktiven Turnierreiter: WBO Junioren: 1. Platz: Alexandra Wolf, 2. Platz: Ida Marit Edeler, 3. Platz: Monja Ben Mehrez, 4. Platz Ellen Bukoll. Junioren: 1. Platz: Nina Fricke, 2. Platz: Emily Holitska; Junge Reiter: 1. Platz Pia Marz, 2. Platz Katharin Mumme;

Für die jüngsten WBO-Reiter gab es eine Extraehrung. Hier wurden Alina Tietze und Kira-Julie Müller geehrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Burgdorf