Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jede Rose hat ihr eigenes Gewand

Osterwald Jede Rose hat ihr eigenes Gewand

46 Mitglieder des Heimatvereins Osterwald sowie Gäste haben sich bei wechselhaftem Wetter mit dem Bus auf den Weg zum Europa-Rosarium Sangerhausen gemacht.

Voriger Artikel
Mit dem Motorrad ans Meer
Nächster Artikel
Alle Teilnehmer bestehen

Osterwald. Unterwegs wurde eine Mittagspause in der Gaststätte Brandenburg in der Altstadt von Nordhausen eingelegt.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging die etwa 45 Minuten andauernde Fahrt weiter nach Sangerhausen, wo die Ausflügler schon zu einer sehr interessanten zweistündigen Führung erwartet wurden.

Die Schönheit der etwa 75 000 Rosen in mehr als 8300 verschiedenen Formen übertraf jede Erwartung. Man findet etwa 500 unterschiedliche Wildrosen, die aus sämtlichen Verbreitungsgebieten der Erde stammen, und nahezu 7500 Kulturrosen aus allen Epochen der Zeitgeschichte. Auf 13 Hektar Fläche wird dieses breite Spektrum den Besuchern förmlich unter die Nase gehalten. Wobei jede Rose ihr eigenes Gewand oder Gesicht hat und viele Rosen einen sehr angenehmen Duft versprühen. Man erkannte dabei auch Rosen, die man im eigenen Garten pflegt.

Unter anderem waren auch die Marmorstatue der Kaiserin Auguste Victoria, Schirmherrin des Vereins Deutscher Rosenfreunde (zu Beginn des 20. Jahrhunderts), und die romantische Figurengruppe „Heideröslein“ am Seerosenbecken und nicht zu vergessen die Skulptur der „Regentrude“ zu bewundern.

Die Zeit reicht gar nicht aus, um wirklich alles auf dieser riesigen Fläche genau in Augenschein zu nehmen.

In dem dazugehörigen Gartenträumeladen können viele Dinge rund um die Rose wie Rosenöl, Rosenservietten, Bilder und vieles mehr, aber auch Rosenstöcke und -pflanzen erworben werden.

Es war alles so schön und anregend, dass auf der Heimfahrt etliche Rosen den Kofferraum im Bus ausfüllten.

Nach einer leckeren Kaffeetafel mit Obstkuchen ging es wieder zurück nach Osterwald, wo die Fahrt gegen 20.30 Uhr endete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Garbsen