Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit Spaß und Selbstbewusstsein

Garbsen Mit Spaß und Selbstbewusstsein

In diesem Jahr wird der Taek­wondo-Klub Koryo 20 Jahre alt. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Die Sportler errangen zahlreiche Meister- und Landesmeistertitel und waren bei Farbgürtel- und Danprüfungen erfolgreich.

Voriger Artikel
Reise zu den Rundlingsdörfern
Nächster Artikel
RSC-Mitglieder radeln auf den Wegen der Geschichte durch Thüringen

Geschafft: Die Gürtelprüfung ist bestanden. Trainer war Wolfgang Weichert (Bild links), amtierender Team-Landesmeister im Taekwondo.

Garbsen. Gegründet wurde der Verein 1996 von Dr. Udo Sprengel (damaliger Vorsitzender), Volker Krause und Wolfgang Weichert (heutige Vorsitzender und Stellvertreter) und anderen. Heute zählt er rund 40 aktive Mitglieder im Alter von fünf bis 65 Jahren.

Ziel des Vereins ist die aktive Ausübung, Förderung und Verbreitung der koreanischen Kampf- und Selbstverteidigungskunst Taekwondo als Breiten- und Leistungssport. Taekwondo teilt sich in die Bereiche Vollkontakt, Technik und Selbstverteidigung auf. „Es werden Kraft, Ausdauer, Koordination und Reaktionsvermögen trainiert, aber auch das Selbstbewusstsein gestärkt und der Spaß an Bewegung und Gemeinschaft vermittelt“, erklärt Trainer Wolfgang Weichert (3. Dan), „dabei lernt jeder in seinem individuellen Tempo.“ In den regelmäßig stattfindenen Gürtelprüfungen können die Sportler ihren Leistungsfortschritt überprüfen lassen und die nächsthöhere Gürtelstufe erlangen. Trainiert wird zwei bis dreimal in der Woche in zwei- Altersgruppen: Kinder von etwa sechs bis zwölf Jahren sowie Jugendliche und Erwachsene.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Garbsen