Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Immer an der Havel entlang

Gehrden-Ronnenberg Immer an der Havel entlang

Der ADFC Gehrden-Ronnenberg hat eine mehrtägige Haveltour unternommen. Die Gruppe startete in Oranienburg, nördlich von Berlin - im strömenden Regen.

Voriger Artikel
Sammelaktion der CDU war ein voller Erfolg
Nächster Artikel
Radioteleskop und Rotwein

Gehrden/Ronnenberg. Dank guter Kleidung konnten alle Teilnehmer die Ruhe und die besondere Stimmung genießen. Auf der Überfahrt über den Wannsee hörte der Regen auf, im Hof des Schlosses Glienicke konnten die Teilnehmer schon draußen Kaffee trinken, und es war nicht mehr weit bis zum Hotel in Potsdam.

Immer an der Havel entlang, die hier eine Folge von großen Seen bildet, radelten die ADFC-Mitglieder bei strahlendem Sonnenschein nach Brandenburg, eine Stadt, die von mehreren Armen der Havel durchzogen wird. Am nächsten Tag ging es nach Norden. Mit dem Blick auf die weiten Wasserflächen und die vielen Segelboote kam fast eine Ostsee-Stimmung auf. In Rathenow endete die Tour mit einer Fahrt durch den zur Bundesgartenschau 2015 angelegten Park.

Die Heimfahrt mit der Bahn genossen alle in „vollen“ Zügen - nach 235 Kilometern Rad-Erlebnis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Gehrden