Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Jungfüchse feuern sich gegenseitig an

Hiddestorf Jungfüchse feuern sich gegenseitig an

Der Wettergott ist ein Fan der Hiddestorfer Füchse. Pünktlich zu Beginn des Turniertages der Minis beim Feldhandballturnier unter freiem Himmel in Hannover-Bothfeld hörte es auf zu regnen.

Voriger Artikel
Neue Trikots für die Jungfüchse
Nächster Artikel
Die Kinder werden zügig gerettet

Hiddestorf. Und so konnten gleich zwei Mannschaften der kleinen Füchse ihr Können unter Beweis stellen.

Gestartet wurde in zwei Altersklassen - Jahrgang 2008 beziehungsweise Jahrgang 2009 und jünger. Die älteren Jungfüchse begannen furios mit einem 6:1-Sieg. In den nächsten Spielen hatten leider die Gegner die Nase vorn, obwohl die Jungs nie aufgegeben hatten und auch bei einem 0:6-Rückstand im dritten Spiel am Ende nur knapp mit zwei Toren bei einem Endstand von 8:10 unterlegen waren. Am Ende haben die „alten“ Jungfüchse Platz sechs erreicht - ein wirklich gutes Ergebnis für diese noch nicht lang zusammen spielende Mannschaft. Die „kleinen“ Jungfüchse waren in den vier Spielen ihren Gegnern nur einmal knapp unterlegen und konnten nach drei Siegen den Turniertag als Zweitplatzierte mit der Silbermedaille feiern. Für die tollen Ergebnisse war neben dem leidenschaftlichen Einsatz der Trainer Olli, David und Kathrin auch der Zusammenhalt zwischen den Mannschaften verantwortlich, die sich bei ihren Spielen gegenseitig lautstark angefeuert haben.

Jetzt geht es für alle in die wohlverdienten Sommerferien. Und ab dem 5. August wird wieder in der Sporthalle in Hiddestorf trainiert. Infos für Interessierte gibt es unter www.hiddestorfer-fuechse.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Hemmingen