Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Begeisterung im Zirkuszelt

Neuwarmbüchen Begeisterung im Zirkuszelt

Über einen brennenden Stab springen? Kein Problem für die Trampolinos. Oben unterm Dach des Zirkuszeltes auf dem Trapez zu zweit waghalsige Kunststücke machen?

Voriger Artikel
Ringen um jede Sekunde
Nächster Artikel
Spannender Medizinvortrag

Die Kinder der Grundschule Neuwarmbüchen durften die Zirkuswelt einmal als Künstler und Artisten erleben.

Neuwarmbüchen. Einwandfrei präsentiert von den jungen Trapezkünstlern. Drei Tage hat der Projektzirkus Rasch in Neuwarmbüchen gastiert. Die Künstler waren die Kinder aus Klasse eins bis vier der Grundschule Neuwarmbüchen, die im Rahmen einer Projektwoche Zirkusluft schnuppern durften. Zwei Vormittage hatten die Kinder Zeit, um ihr Programm einzustudieren, bevor ihre große Vorführung Familien, Nachbarn und das Lehrerkollegium begeisterte.

Die Palette reichte von waghalsigen Turnnummern, einer Hula-Hoop-Darbietung in leuchtendem Neonlicht, Fakiren und Bauchtänzerinnen, einer Tierdressur mit Ziegen, einer gefährlichen Schwert-Zaubernummer, lustigen Clowns und voltigierenden Indianern auf einem Pferd bis hin zu Samson, dem stärksten Mann der Welt, dessen „aufgepumpte“ Muskeln dann doch durch seinen Assistenten mit einer Nadel entlarvt wurden.

Es gab tolle Kostüme, perfekt geschminkte Artisten und die passende Musik für jede Nummer. Alle Kinder wuchsen über sich hinaus.

Der Förderverein der Grundschule finanzierte und organisierte den Zirkus und ermöglichte so den Kindern dieses einmalige Abenteuer. Zu schnell war alles leider wieder vorbei. Aber in vier Jahren ist es wieder so weit, dann heißt es wieder für die Schulkinder in Neuwarmbüchen: „Vorhang auf und Manege frei“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isernhagen