Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ringen um jede Sekunde

Altwarmbüchen Ringen um jede Sekunde

Insgesamt 92 Kinder, allein 81 Kinder von der Grundschule Altwarmbüchen, haben auf dem Sportplatz am Helleweg ihr Sportabzeichen abgelegt.

Voriger Artikel
Zwei Stunden mit viel Spaß und Konzentration
Nächster Artikel
Begeisterung im Zirkuszelt

Spannende Lektüre: Die Ergebnislisten beim Sportabzeichen-Wettbewerb.

Altwarmbüchen. Wie auch in den vergangenen Jahren hatte die Organisatorin Kerstin Schrämmer von der Leichtathletikabteilung des TuS Altwarmbüchen ein glückliches Händchen bei der Wahl des Austragungstermins. Denn bei angenehmen Temperaturen und ohne Regen hatten alle auf dem Sportplatz ihren Spaß.

In den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Schlagball, Seilspringen, Standweitsprung und dem abschließenden 800-Meter-Lauf wurde um jeden Zentimeter und jede Zehntelsekunde hart gerungen, immer die zu erreichende Weite und Zeit im Auge. Nach diesem Tag hatten bereits 72 Teilnehmer (35 Gold, 30 Silber und 7 Bronze) alle Punkte für ihr Sportabzeichen in den Leichtathletik-Disziplinen gesammelt. Eine wirklich beeindruckende Leistung. Außerdem zeigte sich an diesem Nachmittag, wie einfach in diesen besonderen Situationen die Integration der neuen Schüler aus der Sprachlernklasse möglich ist.

Am Ende des Schuljahres wird den Kindern im Rahmen eines Forums in der Grundschule ihr Sportabzeichen überreicht. Bis dahin können sie sich auch in der einen oder anderen Disziplin verbessern. Der TuS bietet jeden Dienstag von 18 bis 19.30 Uhr auf der Außensportanlage des Schulzentrums am Helleweg die Möglichkeit zum Üben und zur Abnahme von Leistungen - für die Eltern und alle Erwachsene gilt das Angebot natürlich auch, und vielleicht hat das Sportfest ja sogar zum Familien-Sportabzeichen motiviert.

Gleichzeitig erhielt man einen guten Eindruck, wie Kooperation von Schule und Verein bestens funktioniert. Die Organisatoren vom TuS wurden unterstützt vom Kollegium der Grundschule und zahlreichen Eltern, die sich als Riegenführer, zur Betreuung der Stationen, zum Kuchenbacken und zum Verkauf von Kaffee und Kuchen gemeldet hatten - eine tolle Gemeinschaftsleistung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isernhagen