Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
WSV-Ruderer sind auf Werra und Weser unterwegs

Altwarmbüchen WSV-Ruderer sind auf Werra und Weser unterwegs

Während die Segler am zweiten Aprilwochenende ihre Boote für die Saisoneröffnung zu Wasser ließen, waren 17 Mitglieder der Rudersparte des WSV Altwarmbüchen bereits auf ihrer ersten Mehrtagesfahrt in diesem Jahr unterwegs.

Voriger Artikel
Neue Küche ist fertiggestellt
Nächster Artikel
Zwei Stunden mit viel Spaß und Konzentration

Altwarmbüchen. Wie jedes Jahr im April wurde auf Werra und Weser gerudert, in drei Tagesetappen zwischen 50 und etwas mehr als 82 Kilometer Länge.

Erstmalig startete die Gruppe in diesem Jahr bereits in Eschwege. Übernachtet wurde wieder in Hann. Münden und Bad Karlshafen. Am Endpunkt in Hameln waren dann auf 13 Ruderplätzen 2451 Kilometer für die Statistik im elektronischen Fahrtenbuch (EFA) gesammelt.

Nur zwei Wochen später machten sich wieder neun Ruderer auf den Weg nach Hildesheim, um auf dem Stichkanal im Doppelachter des Hildesheimer Rudervereins eine Ruderstrecke von 30 Kilometer zu absolvieren.

Während die Ruderer auf Werra und Weser abgesehen von der Fahrt durch den Flutgraben bei Hedemünden trocken blieben, musste die Gruppe auf dem Stichkanal einige kurze Hagelschauer über sich ergehen lassen. Für den Fahrtenleiter Alois Salamon gab es jeweils ein großes Lob für die tolle Organisation.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isernhagen