Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Biest überzeugt die Jury

TSV Rethen nimmt an Tanz-Wettbewerben teil Das Biest überzeugt die Jury

Gleich drei verschiedene Wettkämpfe im Modern- und JazzDance haben in Nienburg stattgefunden - mit Tänzern des TSV Rethen.

Voriger Artikel
Lichterglanz allüberall
Nächster Artikel
Von der Gänseliesel zur Marktkirche

Rethen. Gleich drei verschiedene Wettkämpfe im Modern- und JazzDance haben in Nienburg stattgefunden - mit Tänzern des TSV Rethen - Petit Group (Kleingruppen) für Gruppen von drei bis fünf Teilnehmer, ein Gruppenwettbewerb für Anfängergruppen und ein ganz neu entworfener Duo-Wettkampf für Fortgeschrittene. Der TSV schickte seine Kindergruppe „Diamonds“ und das Duo „Invasion“, beide werden von Janine Desens-Matuschack trainiert, an den Start.

Die Kindergruppen im Alter zwischen sechs und neun Jahre waren bei ihrem allerersten Turnier sehr nervös. Sie präsentierten ihren Tanz zu dem Thema „Die Schöne und das Biest“ den 16 Kampfrichtern eindrucksvoll und faszinierten Trainerin und Publikum mit ihrer Darbietung. Es waren wunderbare Kostüme zu sehen, die die Eltern im Vorfeld kreiert und genäht haben. „Tassillo“ wurde ein wirkliches Tassenkostüm verpasst, und „Belle“ wurde als wunderschöne Frau verkleidet. Das „Biest“ wurde in knapp einer Stunde zu einem schaurigen Wesen verwandelt, und die Kerzenständer, Bestecke, Obstkörbe und Teekannen durften auch nicht fehlen. Insgesamt waren zwölf Gruppen am Start.

Beim Duo-Wettkampf ging das Erwachsenen-Duo „Invasion“, getanzt von Tatjana & Johanna aus der Turnierformation Patchwork des TSV Rethen, mit ihrer Perfomance „Allein sein ist nicht schwer“ auf die Fläche und musste sich gegen 15 weitere Duos durchsetzen. Trainerin Desens-Matuschack versuchte, mit den beiden Tänzerinnen das Thema Beziehungsende gefühlvoll, aber auch willensstark darzustellen. Auch für die beiden Mädchen war es das erste Mal bei so einer Turnierform. „In einem Duo-Wettkampf ist es noch schwieriger, das Kampfgericht zu überzeugen, da man wirklich jeden kleinen Fehler sieht“, meint die Trainerin.

Als dann das Ergebnis verkündet wurde, war die Freude bei allen Beteiligten sehr groß. Die Kindergruppe Diamonds erreichte Rangstufe eins im Gruppenwettbewerb, und das Duo „Invasion“ belegte den fünften Platz in seiner Altersklasse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Laatzen