Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
PC-Einsteigerkurse sind sehr begehrt

Rethen PC-Einsteigerkurse sind sehr begehrt

Zur Jahresversammlung haben fast 60 Mitglieder der AWO Rethen-Koldingen-Reden auch ihre Jubilare geehrt.

Voriger Artikel
Auf den Spuren von Salzhandel und Fischerei
Nächster Artikel
Schützen suchen nach Schätzen

Dr. Silke Lesemann (v. l.), Erich Meier, Bärbel Wrobel, Helga Büschking und (sitzend) August Pleiß sowie Siegfried Arndt.

Rethen. Dabei wurde für seine 40-jährige Mitgliedschaft Erich Meier aus Koldingen geehrt. Auf eine 50-jährige Mitgliedschaft kann Bärbel Wrobel aus Rethen zurückschauen und sogar 70 Jahre ist August Pleiß dabei. Die Ehrung nahm die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der AWO-Region Hannover, Dr. Silke Lesemann, vor.

Bei den Wahlen wurde der bisherige Vorstand eindrucksvoll bestätigt. Rethens ehemaliger Gemeindedirektor Jürgen Herwig leitete die Wahl. Zur Vorsitzenden des Ortsvereins wurde Helga Büschking wiedergewählt. Als Stellvertreter wurde Siegfried Arndt, als Kassiererin Renate Schmidt und als Schriftführer Hans-Joachim Rauch einstimmig im Amt bestätigt. Zu Beisitzern wurde Kurt Hellwig aus Koldingen und Hilde Wilhelms wiedergewählt sowie Susanna Binnewies, Roswitha Rauch und Doris Wilhelms neu gewählt. Auch die Revisoren Heinz Wrobel und Christa Gröbke wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt. Gert Feikert trat nicht mehr zur Wahl an. Zum dritten Revisor wurde daher Reinhard Bukowian neu gewählt.

Zu Beginn der Versammlung ließ Büschking die vergangene Saison Revue passieren. Kurzweilig für Gäste und Mitglieder gleichermaßen berichtete sie von den vielen Aktivitäten. Auch von den Treffen einmal monatlich im Sportheim Koldingen berichtete sie. Hier umsorgt der Koldinger Kurt Hellwig die Treffen von Mitgliedern und Gästen. Büschking erinnerte auch an die letztjährige Ehrung ihres Stellvertreters Arndt. Im September wurde Arndt beim Tag der Ehrenamtlichen von Ministerpräsident Weil ausgezeichnet, und im Oktober erhielt er die AWO-Verdienstmedaille für seine langjährige Vorstandsarbeit.

Arndt erläuterte die für dieses Jahr noch ausstehenden Aktionen. Beispielsweise ist die Spargelfahrt im Juni schon ausgebucht, und Ende Mai fährt ein Reisebus mit über 40 Teilnehmern nach Radfeld in Tirol. Nächstes Jahr soll ebenfalls eine Mehrtagesfahrt unternommen werden. Hans-Joachim Rauch, Initiator und Organisator der beiden seit drei beziehungsweise zwei Jahren laufenden PC-Senioren-Einsteigerkurse sowie der Donnerstagsreihe, gab ein kurzes Resumee. Nach wie vor ist die Teilnahme an den Kursen begehrt, und es wird eine Warteliste geführt. Die ebenfalls seit drei Jahren bestehende Donnerstagsreihe gewinnt stetig mehr Gäste. Eine Mischung aus Information, Musik und Besichtigungen hat allein im vergangenen Jahr rund 500 Gäste teilweise begeistert.

Eine besondere Aktion wurde Anfang Februar 2016 durchgeführt. Zwei AWO-Mitglieder sind mit zwölf Flüchtlingen aus dem von der AWO betriebenen „Wohnhaus Gleidingen“ mit der Straßenbahn zur Besichtigung des Feuerwehrmuseums Hannover gefahren. Die Verständigung war zwar schwierig, aber nicht unmöglich. Die Teilnehmer waren alle sehr interessiert und bedankten sich beim Abschied herzlich. Der Kontakt zu den Bewohnern im „Wohnhaus Gleidingen“ wird aufrecht gehalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Laatzen