Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Die Kinder fühlen sich auf Asche wohl“

Engelbostel-Schulenburg „Die Kinder fühlen sich auf Asche wohl“

Schon einige Jahre gibt es eine Kooperation des MTV Engelbostel-Schulenburg mit dem Kinderladen Engelbostel.

Voriger Artikel
Schwarzer Humor auf der Waldbühne
Nächster Artikel
Ein königliches Training

Engelbostel-Schulenburg. Im ersten Halbjahr 2016 wurden für die 18 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren Kinderturnen, Fußball in der Turnhalle der Grundschule und Tennis auf Platz fünf der MTV-Tennis-Anlage im Stadtweg angeboten.

Alle Kinder vom Kinderladen und ihre Erzieher sind mit viel Spaß und Freude beim MTV aktiv. Sie flitzen durch einen Laufparcours, hüpfen über Hürden und werfen mit viel Geschick Bälle in Körbe und Eimer, schießen Tore, klettern an Seilen und schlagen Purzelbäume. Das Monster-Spiel mit den beiden Trainerinnen Meike Schlichte und Regina Reimers-Schlichte zum Aufwärmen hat den Kindern gut gefallen, und sie sind alle ins Schwitzen gekommen.

So ist auch der rote Ascheplatz zu einer Spielwiese umfunktioniert worden für die ersten Schläge mit einem richtigen Tennisschläger.Die Kinder schlagen mit Methode Bällen übers Kleinfeld und den Fitness-Parcours mit Hula-Hoop-Reifen, Slaloms und kleinen Hürden. Eine ruhige Yoga-Mitmach-Abschlussgeschichte mit Owambo gehörte genauso wie der Schütteltanz am Anfang zu einem tollen Vormittag.

„Die Kinder fühlen sich auch auf der roten Asche sehr wohl“, stellte die lizenzierte Trainerin Regina Reimers-Schlichte nach der Aktion fest, und für nächstes Jahr wird es sicher eine Fortsetzung der guten Zusammenarbeit geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Langenhagen