Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein volles Haus am Stadtweg

Engelbostel-Schulenburg Ein volles Haus am Stadtweg

Unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis“ ist die Tennisjugend des MTV Engelbostel/Schulenburg in die neue Saison gestartet. Initiator der Aktion ist der Deutsche Tennisbund.

Voriger Artikel
„Wir machen weiter mit dem Tanzen“
Nächster Artikel
Eine feste harmonische Einheit

Hildesheim / groß; Wesermarathon unten

Engelbostel-Schulenburg. Die drei Trainer Meike Schlichte, Regina Reimers-Schlichte und Gunnar Schwanert und die Helferin Larissa Pfeuffer hatten bei kaltem, aber trockenem Wetter ein volles Haus auf der Anlage am Stadtweg. Der Nachwuchs freute sich auf die Freiluftsaison, und so waren die fünf Ascheplätze von 14 bis 16 Uhr immer gut gefüllt. Unter Anleitung des Trainergespanns wurden die Jugendlichen in ihrer Altersklasse eingeteilt und konnten für die kommenden Punktspiele üben.

Die Vorbereitung wurde von vielen Kindern genutzt, und auch auf Platz eins, wo zwei Kleinfeld-Netze für den jüngsten Nachwuchs aufgebaut waren, war immer Aktion. Zu Beginn mussten sich alle Jugendlichen aufwärmen. So ging es erst mal durch die Konditionsleiter. Auch Hürdensprünge und Slalomlauf brachten die nötige Kondition. Werfen von Bällen in Kisten fördert die Genauigkeit beim Zielen. Auch die erfahrenen Jugendlichen zeigten im Aufwärmparcours ihre Stärken.

„Das Laufen auf Asche ist ganz anders, als man es gewohnt ist, man kann in die Schläge hineinrutschen“, hört an diesem Nachmittag die Trainerin und Jugendwartin Reimers-Schlichte sagen. Die erfahrene Tennisspielerin konnte dies nur bestätigen. Ihre Tochter Meike Schlichte, Larissa Pfeuffer und Gunnar Schwannert halfen beim Zuspielen, und einige tolle Ballwechsel kamen schon zustande.

Die Jugendlichen, ab Jahrgang 2000 spielten auf Platz vier und fünf gemischte Doppel und hatten viel Spaß dabei. Auch die Midcourt-Mädchen und -Jungen übten fleißig für die kommenden Jugendpunktspiele. Auf Platz drei waren die Junioren und Juniorinnen C in Aktion. Es wurde immer bunt gewechselt.

„Dieses Jahr nehmen wir sogar mit 13 Jugendmannschaften an den Punktspielen der Region Hannover teil“, erläuterte Reimers-Schlichte. „Wir können in jeder Altersklasse eine oder zwei Mannschaften melden und haben zurzeit etwa 90 Jugendliche, die gerne bei uns Tennis spielen. Ein sechster Court ist schon angemeldet.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Langenhagen